Apple bekommt Patent für Apple TV Fernseher

Mit dem anhaltenden Erfolg von iPhone, iPad und den MacBook-Modellen wird Apple schon lange nachgesagt, irgendwann in neue Produktkategorien expandieren zu wollen. Seit Jahren ist beispielsweise nun schon die Rede von einem als Apple TV bezeichneten Fernseher die Rede, was der Konzern bisher immer abgestritten hat. Nun gibt ein neues Patent neue Nahrung.

Diese Woche Dienstag hat der Konzern von CEO Tim Cook ein neues Patent zugesprochen bekommen, welches eine dreidimensionale Gestensteuerung für einen Fernseher beschreibt. Eingereicht wurde das Patent bereits vor etlichen Jahren – genauer gesagt im Jahre 2007 – von Apple, während Duncan R. Kerr und Nicholas V. King als die Erfinder der Technologie bzw. des technologischen Prinzips genannt werden. Das Patent wird unter der Patentnummer 8,881,049 im United States Patent and Trademark Office (USPTO) geführt.

Apple TV Fernseher schon in der Entwicklung?

Auch wenn Apple nun das Patent zugesprochen bekommen hat, heißt das noch lange nicht, dass der Konzern tatsächlich an einem eigenen Apple TV Fernseher arbeitet. Das in besagtem Patent beschriebene System ist allerdings ein deutlicher Hinweis, dass sich Apple zumindest Gedanken auf diesem Gebiet macht.

Patent für möglichen Apple TV Fersneher

 

So wird der Fernseher zwar weiterhin auf Touchscreens für die Eingabe von Text setzen, aber die allgemeine Bedienung des möglichen Apple TV Fernsehers erfolgt mit Hilfe von dreidimensionalen Gesten und einer Fernbedienung. Ein weiterer Bestandteil des Patents in ein elektronisches Gerät, welches zwischen Fernseher und Fernbedienung geschaltet wird und hier könnte die Apple TV Set-Top-Box gemeint sein. Würde zumindest Sinn machen und eine der ganz großen Neuheiten einer vierten Generation der Set-Top-Box sein.

Patent für möglichen Apple TV Fersneher

 

Der Grund für die Entwicklung einer solchen dreidimensionalen Gestensteuerung ist übrigens die Unzufriedenheit Apples mit den derzeit verfügbaren Steuermöglichkeiten. Zwar seien Touchscreens und physische Tasten effektiv bei der Bedienung, aber auch nicht wirklich intuitiv sowie ineffizient. Theoretisch könnte man also bei einem möglichen Apple TV Fernseher per einfachen Handbewegungen durch die Inhalte der eigenen iTunes Bibliothek navigieren.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares