Apple iOS 13.3 Update verfügbar: Fehlerbeseitigung und neue Funktionen

Cupertino liefert ab sofort das OTA-Update auf die Version 13.3 für iOS und iPadOS aus. Hauptsächlich dient das Update der Fehlerbehebung, doch ein paar neue Funktionen haben es ebenfalls in das iOS 13.3 Update geschafft.

Knapp einen Monat nach der Veröffentlichung von iOS 13.2 kommt das nächste große Update (knapp 1 GB groß) von Apple, welches hauptsächlich der Fehlerbeseitigung dient. Dazu zählen überwiegend die Probleme mit E-Mails. Unabhängig ob das Problem mit Gmail-Accounts, bei denen das Löschen der elektronischen Post unterbunden wurde oder das Laden regulärer E-Mails mit der vorinstallierten Anwendung auftraten, diese Einbußen sollen nun der Vergangenheit angehören. Auch war häufiger von einer fehlerhaften Darstellung der Mail, bei Nutzung eines Exchange-Kontos die Rede. Auch gelöst.

Die Probleme werden mit dem iOS 13.3 Update weniger

Ihr hattet Probleme mit dem Cursor, der sich nach längerem Drücken der Leertaste nicht mehr bewegte? Ist behoben. Ebenso der Ausfall des Zuschnitts und der Unschärfe beim Screenshot. Häufig war in Foren zu lesen, dass das kabellose Laden mit Dritt-Anbieter-Ladeschalen zu Problemen führt. Hätte man hier Apple Absicht unterstellen können, dass ein langsamer Ladevorgang forciert wird um das eigene Zubehör besser zu verkaufen, scheint dies nun als Fehler behoben zu sein.

iOS 13.3 Update

Neue Funktionen

Zu den neuen Funktionen gehört eine gesonderte Kindersicherung, die bereits für iOS/iPadOS 13 vorgesehen war. Eltern können nun eine zusätzliche und Kindgerechte Kontaktliste erstellen, die dem Kind angezeigt und ausschließlich zur Verfügung steht. Diese setzt zeitgleich Kommunikationslimits bei Facetime, iMessage und dem Telefon.

Weiterhin kann der Safari-Browser nun mit der FIDO2-Verschlüsselung durch NFC-, USB- und Lightning-Authentifizierung ohne Passworteingabe umgehen. Die „Aktien“-Anwendung bietet nun die Möglichkeit Links zu ähnlichen Meldungen zu öffnen.

[Quelle: Apple iPhone 11 Pro Max]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares