Apple iOS 13: Zweite Beta-Version für alle verfügbar

Apple hat soeben die zweite Beta-Version von iOS 13 und dem neuen iPadOS für alle Tester freigegeben. Auch für die Entwickler gibt es neues Material in Form der dritten Developer-Edition. Neue Funktionen finden wir im Split-Screen-Modus, beim Screenshot erstellen und auf dem Desktop.

 

Bereits vor 14 Tagen hatte Apple damit begonnen für alle die sich gern an einer Testversion austoben wollen, die Beta-Version von Apple iOS 13 und dem komplett neuen Betriebssystem für Tablets – iPadOS 13 zum Download bereit zustellen. Weiterhin kann macOS Catalina und tvOS 13 in der öffentlichen Beta-Version getestet werden. WatchOS 6 ist hingegen exklusiv den Entwicklern vorbehalten.

Mit der zweiten Beta-Version hat bereits das Fein-Tuning begonnen. Die großen Highlights waren bereits Bestandteil der ersten Beta-Version von Apple iOS 13. Dazu gehört der App übergreifende Dark-Mode, neue Foto- und Kamera-Funktionen als auch die Siri-Shortcuts, sowie das überarbeitete Apple Maps inklusive Car Play.

Apple iOS 13 Dark Mode

Einige neue Features gibt es in der zweiten Beta-Version von Apple iOS 13 dennoch

Zu den Feinheiten gehören nun der überarbeitete Split-View-Modus, der nun anzeigt welche Anwendung aktuell aktiv ist und die Unterstützung von Screenshots außerhalb von Safari. Weiterhin wird an unterschiedlichen Stellen für den neuen Abodienst Apple Arcade geworben und hält der Nutzer nun die Kacheln gedrückt, erkennt er eine neue Animation. Wie erwähnt, es sind die Feinheiten die den Unterschied ausmachen.

In der Regel ist eine Beta-Version noch mit kleinen Fehlern behaftet, weswegen eine Nutzung auf eurem Hauptgerät nicht zu empfehlen ist. Wer die zweite Beta-Version gerne testen möchte, sollte dies auf einem Zweitgerät tun. Alle  vorhandenen Daten auf dem jeweiligen Device, werden unwiderruflich gelöscht.

Erstmalig wird nun auch das Apple iPhone 7 und 7 Plus unterstützt. Wer sich nun noch nach wie vor für Apple iOS 13 in der Beta-Version interessiert, findet auf der entsprechenden Apple-Seite alle weiteren Schritte. Nach dem „Anmelden“ mit der Apple-ID, begrüßt euch ein Konfigurationsprofil und führt euch durch die Installation. Apple würde natürlich entsprechendes Feedback in schriftlicher Form begrüßen.

[Quelle: Apple]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares