Apple iPhone 6 soll in zwei Größen auf den Markt kommen

Bis zum Herbst diesen Jahres ist noch viel Zeit, dennoch gibt es fast wöchentlich neue Gerüchte zum kommenden iPhone 6 von Apple. In den letzten Jahren hat sich eine Art fester Rhythmus eingestellt was die Überarbeitung des Apple-Smartphones betrifft. Und auch dieses Jahr dürfte es wieder so sein, wenn auch allem Anschein nach mit einer großen Ausnahme: Das iPhone 6 soll in zwei unterschiedlichen Display-Größen erscheinen.

Laut einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei Asian Review könnte das iPhone 6 tatsächlich mit zwei verschiedenen Größen vorgestellt werden. Schon länger ist die Rede von Prototypen mit Display-Diagonalen von 4,7 Zoll und 5,5 Zoll. Die Zeitung beruft sich bei ihren Behauptungen auf „interne Quellen“, welche die Pläne der Zeitung gegenüber bestätigt haben sollen. Damit würde Apple sein iPhone gegenüber den Vorgängern deutlich vergrößern, deren Diagonale seit dem iPhone 5 bei 4 Zoll liegt.

iPhone 6 mal zwei

Informationen zur Auflösung der beiden möglichen Modelle des iPhone 6 konnte die Zeitung nicht nennen. Um das Smartphone auch weiterhin Werbewirksam mit der Bezeichnung Retina vermarkten zu können, müsste die Auflösung deutlich ansteigen. Weiter berichtet die Wirtschaftszeitung davon, dass die Display-Module von Sharp in der Fabrik bei Kameyama und von Japan Display bei Mobara hergestellt werden. Bei letzterem Unternehmen handelt es sich um ein Joint-Venture von Sony, Toshiba und Hitachi. Die Serienproduktion des LCD-Panels soll den Informationen zufolge schon im zweiten Quartal anlaufen.

Auch das taiwanische Branchenportal DigiTimes will erste Hinweise auf einen möglichen Produktionsbeginn erhalten haben. Den Informationen zufolge hat Apple mit Simplo und Desay die ersten Zulieferer-Betriebe mit der Produktion von Akkus beauftragt, die in den beiden Versionen des iPhone 6 zum Einsatz kommen sollen. Angesichts des deutlich größer werdenden iPhone 6 – sollten die Berichte zum Display mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll stimmen – müsste im Gehäuse des Smartphones deutlich mehr Platz für größere Akkus sein.

Die Website Barron’s wirft zudem weitere Informationen zum iPhone 6 in den Raum: Den Recherchen von Tierman Ray zufolge könnte das iPhone 6 mit 4,7 Zoll im September in den Handel kommen, während das größere Modell mit 5,5 Zoll etwas später verfügbar sein soll.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares