Apple Keynote: Kein MacBook Air Retina, aber iMac Retina

Für diese Woche Donnerstag hat Apple zu seiner mittlerweile dritten Keynote für dieses Jahr eingeladen, wo der Konzern in seiner Zentrale in Cupertino gleich eine ganze Reihe an neuen Geräten vorstellen wird. Darunter wird sich unter anderem der iMac Retina befinden sowie weitere neue Mac-Modelle und natürlich die neuen iPads. Nur das MacBook Air Retina wird nicht zu sehen sein.

Das geht aus einem Bericht von John Paczkowski hervor, welcher über einen sehr guten Draht zu einem Apple-Mitarbeiter pflegt. Laut diesem Bericht wird neben den neuen iPad-Modellen iPad Air 2 und iPad mini Retina 2 vor allem der seit einiger Zeit erwartete iMac Retina einer der Stars der Keynote sein. Zusätzlich werden ein neuer Mac Mini 2014 und ein Mac Pro 2014 erwartet. Es wird also eine ganze Reihe an Hardware-Produkten geben, die Apple am Donnerstag vorstellen will. Nur eines fehlt und das wird das MacBook Air Retina sein.

iMac Retina ja, aber kein MacBook Air Retina

John Paczkowski kann zumindest bestätigen, dass Apple an diesem Notebook arbeitet, aber mehr auch nicht. Die Entwicklung des MacBook Air Retina ist noch nicht so weit fortgeschritten, als das der Konzern das superflache und mit einem Retina-Display ausgestattete Gerät vorstellen könne. Auch allgemein soll während der Keynote kein neues MacBook vorgestellt werden. Headliner des Events werden die seit etlichen Monaten spekulierten Tablets iPad Air 2 und das iPad mini Retina 2, die sich neben dem iPhone zu einem der wichtigsten Standbeine für Apple entwickelt haben.

Allerdings wird eingangs erwähnt erneut von re/code bestätigt, dass ein 27 Zoll großer iMac mit Retina-Display seine Premiere feiern wird. Das kleinere 21 Zoll Modell wird vorerst bei der bereits bekannten Auflösung bleiben. Noch nicht ganz vom Tisch sind zudem ein längst überfälliger neuer Mac Mini 2014, ein ebenfalls neuer Mac Pro 2014 und ein Thunderbolt-Display mit 5K Auflösung (5.120 x 2.880 Pixel).

Des Weiteren gehen Branchen-Beobachter davon aus, dass neben der neuen Hardware auch das neue Betriebssystem Mac OS X 10.10 Yoemite seinen offiziellen Start haben wird. Details zu den Upgrade-Bedingungen wird es vermutlich frühestens am Donnerstag geben.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares