Apple Pay funktioniert eventuell auch in Deutschland

Seit dieser Woche Montag ist das neue Bezahlsystem Apple Pay offiziell in den USA gestartet und wurde vom Handel und den Nutzern überwiegend positiv aufgenommen. Wer ein iPhone 6 oder iPhone 6 Plus sein Eigen nennt, der kann mit der Plattform von Apple direkt über sein Smartphone an speziellen Terminals bezahlen. Nur scheint es doch nicht so US-exklusiv zu sein wie gedacht.

Herausgefunden hat das der Australier Beau Giles mehr oder weniger durch Zufall. Alles was man dazu braucht – neben einem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus natürlich – ist eine Kreditkarte der an Apple Pay teilnehmenden US-Banken. In seinem Fall ist das eine VISA-Kreditkarte der US-Bank citi gewesen, die er erfolgreich in seinem iPhone 6 registrieren konnte. Jedoch muss man vorher die Regionaleinstellungen des iPhone 6 auf die Vereinigten Staaten umstellen, damit die nötige Option zum Hinzufügen der Karte im Passbook überhaupt sichtbar wird.

Inoffiziell weltweites Apple Pay

Dem Nutzungswilligen zu Hilfe kommt dabei, dass die zu registrierende Kreditkarte nicht zwangsläufig auch zum iTunes Account gehören muss. zwar wird das bei der Ersteinrichtung angeboten, dass man seine im iTunes Account hinterlegte Kreditkarte hinzufügen kann, aber zwingend nötig ist das wie gesagt nicht. Wichtig ist dabei, dass die Karte zu einer an Apple Pay teilnehmenden Bank gehört und in den USA ausgestellt wurde.

Ist das gewährleistet, kann das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus auch außerhalb der USA in Geschäften genutzt werden. Einzige Bedingung auf Seiten der Geschäfte ist ein NFC-fähiges Terminal, welches Paypass von MasterCard, payWave von VISA oder ExpressPay von American Express unterstützt. Die via Apple Pay getätigten Käufe werden im Passbook zudem in der jeweiligen Landeswährung angezeigt, was im Fall von Beau Giles der Australische Dollar war. Theoretisch müsste Apple Pay somit auch in Deutschland bereits inoffiziell funktionieren.

Um das Angebot von Apple jedoch nutzen zu können, muss lediglich das ebenfalls seit Montag verfügbare Update auf iOS 8.1 installiert sein. Erst danach ist Apple Pay bzw. die Möglichkeit zum Hinzufügen von Kreditkarten im Apple Passbook gegeben. Laut Apple ist die Plattform zum mobilen Bezahlen auf unbestimmte Zeit nur in den USA offiziell verfügbar (zum Beitrag).

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares