Apple stellt Produktion und Verkauf des iPad 2 in Kürze ein

Das iPad 2 von Apple hat nun schon so einige Jahre auf dem Buckel und dennoch gehört es nach wie vor zu den beliebtesten Tablets. Das scheint dem Konzern aus Cupertino nicht so ganz zu passen, denn Gerüchten zufolge sind die Tage des erfolgreichen Tablets langsam aber sicher gezählt: Die Produktion soll sukzessive verringert werden um dann in Kürze den Verkauf des iPad 2 komplett einzustellen.

Seit dem Jahr 2011 befindet sich das iPad 2 im Online Store von Apple und hat sich sogar gegen seine Nachfolger dem iPad 3 sowie dem iPad 4 behaupten können. Ab 379 Euro ist der Einstieg in die Apple-Welt damit möglich und eine starke Nachfrage besteht nach wie vor. Noch immer wird gerne zum Einstiegs-iPad gegriffen, welches das letzte große iPad ohne Retina-Display ist. Geht es allerdings nach den Informationen der Kollegen von AppleInsider, dann wird die Produktion des iPad 2 langsam nach und nach heruntergefahren und schließlich gänzlich eingestellt.

Tablet-Veteran iPad 2

Das iPad 2 ist bis heute einer der größten Erfolge für Apple im Tablet-Markt gewesen, wie eine Studie im letzten Jahr enthüllte. Bis zur Vorstellung des iPad Air und dem iPad mini Retina vereinte allein das iPad 2 ganze 38% der gesamten Marktanteile des iPads von Apple. Zuletzt wurde bekannt, dass im vierten Quartal 2013 nur noch 0,3 Millionen iPad 2 verkauft wurden, weil sich viele Interessierte dann doch für das iPad mini Retina entschieden haben. Der selbe Preis bei deutlich besserer Technik und einem handlicheren Gehäuse werden als Gründe genannt.

Insofern ist das „Runterfahren“ der Produktion keine wirkliche Überraschung, zumal Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities den Schritt schon im November 2013 voraussagte. Auch wenn das iPad 2 noch relativ gut das Update auf iOS 7 verträgt, ist Apple freilich am Verkauf des neueren iPad Air interessiert. Schließlich bietet das nicht nur die bessere Technik, sondern auch die potentiell größere Wahrscheinlichkeit zum Kauf der neusten Applikationen. Und das Apple am iPad Air besser verdient dürfte ebenso ein Grund sein.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares