Apple Watch Armband ist nun ein geschütztes Design

Ab dem 24. April wird der Verkauf der Apple Watch starten und Millionen von Apple-Fans werden sich die erste Smartwatch von und mit Apple für ihr iPhone mit iOS 8 kaufen. Welches Modell dabei am meisten verkauft wird ist schwer zu sagen, aber eines steht schon jetzt fest: Das Armband ist etwas Besonderes.

Genauer gesagt ist das Armband in der modernen Leder-Variante nun offiziell geschützt. Das geht aus heute veröffentlichten Dokumenten des United States Patent and Trademark Office kurz USPTO hervor. Dabei ist das Armband der Apple Watch (zum Beitrag) an sich weniger der Grund: Das Design-Patent bezieht sich hauptsächlich auf die Schnalle zum Schließen des Armbands, die Apple für diese Modelle der smarten Uhr verwendet.

Geschützte Apple Watch

Mit rund 270 Euro ist dieses Armband, welches Apple in drei verschiedenen Größen zwischen 13,5 und 18 cm anbietet, nicht gerade als Schnäppchen zu betrachten. Durch den magnetisch funktionierenden Verschluss soll sich die Apple Watch jedoch besonders leicht an- und wieder ablegen lassen, sowie das Armband in der Länge verändern lassen. Weitere Varianten für die smarte Uhr bestehen aus einfachem Kunststoff, Edelstahl, Milanaise oder einem einfachen Lederarmband mit Schlaufe.

Als “Erfinder” des geschützten Armbands für die Apple Watch ist der Chef-Designer Apples Sir Jony Ive eingetragen, nebst weiteren Mitgliedern des Designer-Teams wie Marc Newson. Eingereicht wurde das Patent bereits letztes Jahr im August. Da es nun offiziell dem US-Konzern von CEO Tim Cook zugesprochen wurde, kann man davon ausgehen, dass auch für die restlichen Armbänder der Smartwatch für ein Design-Patent beantragt wird.

Apple Watch modernes Lederarmband

Insgesamt wird Apple sechs verschiedene Armbänder für seine erste Smartwatch anbieten, deren Preise zwischen 59 und 499 Euro in Deutschland liegen. Den Einstieg bilden dabei das Armband aus Kunststoff, wie sie bei der Apple Watch Sports zum Einsatz kommen. Für 169 Euro gibt es das Armband in Milanaise-Optik, als klassisches Lederarmband und als Lederarmband mit Schlaufe, während das moderne Lederarmband für 269 Euro verkauft wird. Das Glieder-Armband ist schließlich mit 499 Euro das teuerste Modell. Alle Armbänder werden in 38 und 42 mm Breite angeboten.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares