Apple Watch Parodie: Ein Apple II am Handgelenk

Heute früh ab Punkt 9:01 Uhr kann man sich im Apple Online Store und im Apple Store vor Ort die Apple Watch in ihren drei Varianten vorbestellen, um sie am 24. April pünktlich in der Hand halten zu können. Wer jedoch eine wirklich exklusive SmartWatch haben will, der braut sich kurzerhand eine.

Aber nicht irgendeine Smartwatch: Wenn dann muss es schon der legendäre Apple II von 1977 sein, dem ersten wirklich in breiter Masse verfügbaren Heim-Computer und einer der ersten Rechner aus der 8-Bit Ära. Wirklich viele Funktionen wie sie die Apple Watch bereitstellen kann, bietet die Apple II Uhr zwar nicht, aber der Retro-Faktor für diesen Selbstbau ist dafür ungeschlagen. Alles was man dazu braucht ist ein 3D-Drucker, ein Teensy 3.1 Developer Board und ein Display.

Apple Watch mal anders

Auch wenn die Optik des Gehäuses sich an einen Apple II anlehnt, so verfügt der Nachbau nicht über dieselben Funktionen wie das Original. Vielmehr ist das ganze Projekt als eine Persiflage auf die Apple Watch gedacht, welche den ersten Reviews nach die derzeit beste erhältliche Smartwatch mit einer Fülle an Funktionen ist. Unter anderem ist Farhad Manjoo von der New York Times dahingehend begeistert von der smarten Uhr, dass er für viele Aufgaben nicht mehr erst sein iPhone aus der Tasche hervor kramen muss.

Zu den Funktionen der Apple Watch Parodie gehören neben der Anzeige von Uhrzeit – die verschiedenen Ziffernblätter lassen sich mit dem Drehknopf auswählen – der Anzeige von Bildern auf dem Monochrom-Display, einer humoristisch gemeinten Fitness-App ohne wirklichen Nutzen sowie weitere Funktionen. Auf der Website intructables.com gibt es eine komplette Anleitung zum Nachbau der Apple II Smartwatch, welche in einem kleinen Video in funktionierendem Zustand gezeigt wird:

Im Gegensatz zu den überschaubaren Kosten für das Spaß-Projekt mit der Smartwatch im Apple II Design, kostet die echte Apple Watch je nach Modell zwischen 399 Euro und 18.000 Euro. Der Andrang scheint jedenfalls wie erwartet sehr groß zu sein, da Apple nach einer kurzzeitigen Angabe der Lieferzeiten diese wieder entfernt hat. Stattdessen ist bei allen Modellen nur die Angabe “Versandfertig in: Derzeit nicht verfügbar” zu sehen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares