Apple Watch Preise im Überblick

Die gestrige “Spring Foward”-Keynote hat die Apple Watch nun endgültig in ihrer finalen Form offiziell gemacht. Ab dem 10. April nimmt Apple die ersten Bestellungen entgegen und stellt sie in den ersten Apple Stores zum Ausprobieren aus. Eine günstige Angelegenheit wird Apples erste Smartwatch jedoch nicht werden. Wir haben für euch die Preise für die einzelnen Modelle.

Apple war und wird immer ein Hersteller der Premium-Klasse sein, was sich insbesondere in den Preisen niederschlägt. Die Apple Watch (zum Beitrag) zeigt das ganz besonders, denn das kleinste Modell beginnt bereits bei 399 Euro und das teuerste hört bei knackigen 18.000 Euro auf. Bei der Preisgestaltung unterscheidet Apple die Uhr in deren Größe (Display mit 38 oder 42 mm Durchmesser), dem Armband bzw. dessen Material und schließlich dem Gehäuse-Material selbst.

Teures Gadget Apple Watch

Wie gesagt beginnen die Preise bei 399 Euro in Deutschland, wofür es die Apple Watch Sport mit mattiertem Aluminium-Gehäuse in der Farbe Silber, mit 38 mm Durchmesser gibt und ein passendes Sportarmband aus Kunststoff. Dieses lässt sich relativ leicht wechseln und steht in den Farben Weiß, Blau, Grün, Pink und Schwarz zur Auswahl. Mit dem schwarzen Armband wird das Gehäuse der Apple Watch übrigens in Space Grey ausgeliefert. Das größere Modell mit 42 mm großem Display kostet in jeder Variante der Apple Uhr unabhängig vom Modell 50 Euro mehr, was 449 Euro bedeutet.

Apple Watch SportApple Watch Sport

Weiter geht es mit dem “normalen” Modell der Apple Watch, welches bei 649 Euro beginnt. Hier gibt es ein Gehäuse aus glänzendem Edelstahl mit einem Sportarmband aus Kunststoff in Weiß oder Schwarz. Wer lieber ein klassisches Lederarmband oder ein Milanaise-Armband möchte, ist mit 749 für das kleine Display und 799 Euro für das große Display dabei. Ein modernes Lederarmband mit Schlaufe gibt es ab 799 Euro ausschließlich mit dem großen 42-mm-Modell der Apple Watch und ein modernes Lederarmband exklusiv im 38-mm-Modell für 849 Euro. Das Top-Modell der Apple Watch bildet die Variante im Edelstahl-Gehäuse mit einem passenden Gliederarmband. Diese Ausführung kostet 1.099 Euro mit dem kleinen Display und 1.149 Euro mit dem großen Display. Beide Varianten gibt es in poliertem Silber und Space Black, wobei die schwarze Variante mit 1.199 und 1.249 Euro etwas mehr kostet.

Apple WatchApple WatchApple Watch

Die Luxus-variante schlechthin ist die Apple Watch Edition: Für 11.000 Euro kann man dieses Modell erwerben, welches mit einem Gehäuse aus 18 Karat Roségold und einem Sportarmband in Weiß angeboten wird. Für das größere Modell mit 42 mm Display werden 13.000 Euro fällig. Die Variante aus 18 Karat Gelbgold kostet gleich viel, wird jedoch mit einem schwarzen Sportarmband verkauft. Die teuerste Version der Apple Watch Edition besteht aus einem 18 Karat Roségold-Gehäuse, einem modernen Lederarmband in Rose Gray (alternativ in Gelbgold mit Bright Red Lederarmband) und kostet 18.000 Euro. Wer die Smartwatch in 18 Karat Gelbgold mit einem klassischen Lederarmband in Schwarz oder Midnight Blue haben möchte, muss 16.000 Euro investieren.

Apple Watch EditionApple Watch Edition

Ob diese Preise allerdings wirklich gerechtfertigt sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist zudem, dass die erste Smartwatch von Apple in der Premium-Edition mehr als deutlich als Luxus-Artikel positioniert wird und sich erstmals direkt an die Kundengruppe der Wohlhabenden wendet. Ob die Strategie jedoch aufgeht werden die ersten Verkaufszahlen zeigen. Angesichts dieser doch eher begrenzten Funktionalität für einen sehr hohen Preis wollen wir von euch wissen, ob ihr euch die Apple Watch tatsächlich kauft, oder ob ihr auf ein anderes Modell wie beispielsweise die Pebble Time Steel wartet?

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares