Apple will Lizenzen für NanoSIM kostenfrei zur Verfügung stellen

Die Einführung der MicroSIM bedeutete den ersten Schritt hin zur Modernisierung der SIM Karten, die seit ca. 1991 in unveränderter Größe verwendet werden. Damit ist zumindest der Plastikrand rund um den eigentlich Chip reduziert worden, doch es gibt noch weiteren Raum für Verbesserungen. So arbeiten zwei Lager unabhängig voneinander am NanoSIM Standard und Apple als das eine Lager gab nun bekannt, die Lizenzen für seinen Vorschlag kostenfrei anzubieten.

So ist man als erste an die europäische Standardisierungs-Organisation ETSI herangetreten und habe vorgeschlagen, die eigenen relevanten Patente für das NanoSIM Format den Mitbewerbern ohne Lizenzgebühren zur Verfügung stellen zu wollen. Entscheidend dafür ist aber die Tatsache, ob die ETSI sich überhaupt für Apple’s Vorschlag für das NanoSIM Format entscheidet und nicht doch lieber dem anderen Lager den Vorzug gibt.

Das Gremium will Ende dieser Woche über das Nachfolgeformat der MicroSIM entscheiden und Apple hat zumindest die meisten Mobilfunkanbieter auf seiner Seite. Das „gegnerische“ Lager besteht vor allem aus Motorola, Nokia und RIM, die befürchten, das Apple alle wichtigen Technikpatente für sich behalten wolle, was Apple wiederum mit dem Brief an die ETSI zu entkräften versucht, so ein Bericht der Financial Times.

Innerhalb der ETSI selber gibt es bereits Streitereien wegen des Abstimmungsprozesses. So versucht Apple 6 seiner europäischen Tochterunternehmen zu Vollmitgliedern zu machen bzw. hat diese als Vollmitglieder angemeldet, was automatisch zu einem stärkeren Stimmrecht von Apple führen würde. Denn jedes Vollmitglied mit einem Umsatz von mehr als 8 Milliarden Euro pro Jahr erhält bis zu 45 Stimmen. Bisher größtes Einzelgewicht ist Nokia mit 92 Stimmen.

Der NanoSIM Standard ist in so fern wichtig, da es die Verkleinerung von Modellen stärker vorantreiben könnte, da neben der eigentlichen SIM Karte auch die Auselesetechnik deutlich geschrumpft werden kann. Neben dem iPhone 4S und iPad 2 ist bisher nur das Nokia Lumia 800 und Motorola Droid Razr erhältlich, die auf den MicroSIM Standard setzen. Die künftigen Modelle Sony Xperia S und Xperia Ion setzen ebenfalls auf die MicroSIM.

[Quelle: Heise.de]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Gedanken zu „Apple will Lizenzen für NanoSIM kostenfrei zur Verfügung stellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares