Apples aktuelle Rekordausgaben sollen auf iWatch hindeuten

Im abgelaufenen Quartal hat Apple einen neuen Konzern-eigenen Rekord aufgestellt, was die Kosten für Produktion und Materialbeschaffung betrifft. Im Normalfall deuten solch hohe Ausgaben auf den unmittelbaren Start neuer Produkte hin und wenn man einem Analysten glaubt, dann kann es sich dabei nur um das iPhone 6 und die iWatch handeln.

15,4 Milliarden US-Dollar sind es um genau zu sein, die Apple im zweiten Quartal diesen Jahres ausgegeben hat. Das entspricht einem Wachstum von gut 18,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Daher geht Analyst Amit Daryanani davon aus, dass Apple nicht nur das Turnusmäßige neue iPhone und iPad diesen Herbst vorstellen und auf den Markt bringen wird. Ganz hoch im Kurs ist nach wie vor die iWatch, Apples erster Versuch einer smarten Uhr als erweitertes Display für sein Smartphone.

Starke Ausgaben wegen der iWatch

Kenner der Branche machen für die stark gestiegenen Ausgaben für die Produktion unter anderem die Forschung an Saphirglas verantwortlich, was in der kommenden iPhone-Generation und bei der iWatch eine größere Rolle spielen soll als bisher. Was für Daryanani jedoch das aussagekräftigste Indiz für gänzlich neue Produkte darstellt ist ein auf den ersten Blick fast unscheinbarer Posten. Denn was man leicht übersehen könnte sind größere Anschaffungen an neuen Maschinen und auch Werkzeuge. Wenn man nur geringe Änderungen an den Komponenten sowie dem Design macht, muss man deswegen noch lange nicht im großen Stile neue Maschinen anschaffen.

Daher ist die Vermutung zur iWatch mehr als nachvollziehbar, zumal Apple seit Monaten Fachpersonal für die smarte Uhr zum Teil abgeworben und eingestellt hat. Ob allerdings die iWatch tatsächlich diesen Herbst vorgestellt wird – vielleicht sogar zusammen mit dem neuen iPhone 6 – wird sich frühestens am 9. September zeigen, wenn der Konzern sein diesjähriges Smartphone vorstellen wird.

Andererseits könnten es auch völlig andere Geräte sein und nicht die bisher antizipierte iWatch. Immerhin wäre es auch mal wieder an der Zeit für eine neue Set-Top-Box mit Apple TV und ein Fernseher war schließlich auch mal eine Zeitlang im Gespräch. Allerdings ist die iWatch am Wahrscheinlichsten.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares