Arbeitet Apple an Smart Home Produkten für HomeKit?

Mit der Vorstellung von iOS 8 Anfang des Monats während der WWDC 2014 hat Apple erste Einblicke in die neuen Plattformen HealthKit sowie HomeKit gegeben. Der Konzern von CEO Tim Cook will sich damit breiter aufstellen und iOS noch stärker in den Alltag integrieren. Nun kommt allerdings das Gerücht auf, dass man es dabei nicht belassen will.

Konkret wird behauptet, dass Apple an eigener Hardware für HomeKit arbeiten würde, sprich Smart Home Geräte unter dem eigenen Label. Die Informationen kommen sowohl von The Information als auch 9to5Mac. Da beide Portale ihre eigenen Quellen haben bekommt das Gerücht noch ein wenig mehr Gewicht, dass es sich tatsächlich nicht nur um ein Gerücht handelt. Der Konzern habe sogar ein extra Team für sein Smart-Home-Projekt zusammen gestellt, welches schon ziemlich weit fortgeschritten ist.

HomeKit-Produkte aus eigener Hand

Zwar stecke man noch mitten in der Entwicklung der ersten eigenen HealthKit-Geräte aber die Entwicklungsphase der eigentlichen Hardware habe man bereits erreichen können. Trotzdem sind Details zu dem Smart-Home-Projekt nicht verfügbar, mit denen man einen ersten Einblick in die Funktion bekommen könnte. Weiterhin heißt es laut Macworld, dass Apple mit seinen Smart-Home-Ambitionen für HomeKit keine direkte Konkurrenz zum intelligenten Thermostat Google Nest entwickeln will. Stattdessen will man die Sache ein wenig größer angehen, was auch immer man darunter verstehen mag.

Vorzustellen ist ein erweitertes Lautsprecher-System oder ein Kontrollzentrum für die Wohnung/das Haus. Gerade bei der ersten Möglichkeit eines Lautsprecher-Systems würde die geplante Übernahme von Beats Electronics in einem neuen Licht erstrahlen. Immerhin hat Beats Electronics mit der Beats Pill und der Beatbox bereits Erfahrung im Bereich Lautsprecher-Systeme sammeln können, was neben den guten Verbindungen zur Musikindustrie durch Jimmy Iovine ein weiterer Grund für die Übernahme gewesen sein könnte.

Allerdings wird es noch eine ganze Weile dauern, bis konkrete Pläne bzw. Ankündigungen für eigene HomeKit-Produkte zu erwarten sind. Aber eines steht schon jetzt fest: Die Integration von iPhone und iPad wird wie gewohnt nahezu perfekt sein.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares