Austauschprogramm bestätigt Samsung Galaxy Note 8

samsung-galaxy-note-7-under-water-flashnewsKurz aufgeatmet: Nach der weltweiten Rückrufaktion des Samsung Galaxy Note 7 und dessen Problem behafteten Akku, hatten einige Experten bereits schon das Aus der Galaxy Note Serie prognostiziert. Doch wie nun ein in Korea gestartetes Aktualisierungs-Programm indirekt bestätigt, wird uns das Android Phablet samt S-Pen in einem kommenden Galaxy Note 8 erhalten bleiben.

Galaxy Note 7 Rückrufaktion

Während in Deutschland die Kunden des Samsung Galaxy Note 7 ihren Kaufpreis erstattet bekamen, war man in den USA und Südkorea ein wenig spendabler. Hier gab es für Kunden die der Marke treu blieben und ihr Phablet gegen ein Samsung Galaxy S7 oder S7 edge eingetauscht hatten, neben der Preisdifferenz auch noch eine Bonuszahlung von 100.000 Won, was ungefähr 80 Euro entspricht.

Samsung Galaxy Note 8 für die Hälfte

Heute gibt ein Sprecher des Unternehmens für sein Heimatland ein sogenanntes Aktualisierungs-Programm bekannt. Wer sich für 2 Jahre bei einem teilnehmenden Provider der Marke Samsung verpflichtet, bekommt das Samsung Galaxy S8 oder Galaxy Note 8 für die Hälfte des regulären Kaufpreises. Selbstredend muss derjenige sein aktuelles Galaxy Note 7 gegen ein S7 oder S7 edge tauschen, bis eines der beiden Smartphone verfügbar ist.
In wie weit das Unternehmen jedoch bei Kunden verfährt die bereits schon ihr Note 7 umgetauscht haben und ob man das Upgrade-Programm auch außerhalb von Südkorea verfügbar machen möchte, gab Samsung noch nicht bekannt.

Ursache nach wie vor unbekannt

Dennoch hat der Hersteller indirekt bekannt gegeben, dass man die Galaxy Note Serie auch weiterhin aufrecht erhalten wird. Ein leichtes aufatmen geht durch die Reihen der Fans des S-Pen, dessen Funktionalität nach wie vor einzigartig ist.
Etwas beunruhigend ist allerdings der Tatbestand, dass laut Insidern der südkoreanische Handy-Hersteller trotz umfangreicher Untersuchungen nach wie vor nicht weiß, wo das eigentliche Problem für die rauchenden und explodierenden Akkus liegt.

[Quelle: Handelsblatt]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares