Bekommt das große iPhone 6 eine angepasste Oberfläche?

Morgen Abend gegen 19 Uhr deutscher Zeit wird Apple die Vorstellung des neuen iPhone 6 live über das Internet streamen, was für sich genommen schon eine kleine Sensation ist. Bis dahin wird die Gerüchteküche noch etliche Gerüchte parat haben, von denen ein Teil zutreffen kann und der Rest nicht. Von eher unerwarteter Seite aus gibt es aber ein neues Gerücht.

Der iPhone Simulator von Apple höchstselbst gibt ein wenig Einblicke in das größere der beiden iPhone 6 Varianten, die vermutlich mit dem Namenszusatz Air vermarktet werden soll (zum Beitrag). Nun aber offenbart der iPhone Simulator von Apple erste Einblicke in eine angepasste Oberfläche von iOS 8, wenn man das größere der beiden iPhone 6 Smartphones im Querformat hält. Denn gerade in diesem Modus macht eine angepasste Oberfläche mehr Sinn als im Portrait-Modus, wo beide iPhones trotz der sehr unterschiedlichen Größe gleich sein sollen.

Verräterischer iPhone 6 Simulator

Konkret ist die Darstellung einiger Apple-eigener Apps wie Kalender, Game Center oder der Kontakte deutlich anders, wenn man im Emulator der aktuellen Xcode 6 Beta die Auflösung ein wenig ändert. Stellt man diese auf 736 x 414 Pixel, dann erscheint die mehr an ein iPad erinnernde Darstellung besagter Apps und eindeutiger kann ein Hinweis wohl kaum sein. Es sei denn der iPhone Simulator hat einen größeren Fehler der erst bei einer Veränderung der Auflösung auftritt. Auf der anderen Seite würde das aber in genau diejenige Auflösung passen, die Ende August mal ins Spiel gebracht wurde (zum Beitrag) für das größere iPhone 6.

iPhone 6 Air LandscapeiPhone 6 Air LandscapeiPhone 6 Air LandscapeiPhone 6 Air Landscape

Spätestens morgen Abend wissen wir was denn nun Wahrheit ist und was Erstunken und Erlogen ist das iPhone 6 betreffend. Gegen 19 Uhr deutscher Zeit wird die Veranstaltung beginnen und Apple-CEO Tim Cook und seine Mannen das vermutlich revolutionärste iPhone seit langem in aller Ausführlichkeit vorstellen.

iPhone 6 wird per Livestream vorgestellt

Aber nicht nur das iPhone 6 in seinen beiden Varianten wird für morgen Abend erwartet. Auch die iWatch soll Gerüchten zufolge ihren Auftritt haben (zum Beitrag), allerdings erst nächstes Jahr aufgrund größerer Probleme auf den Markt kommen. Zuletzt war einer nicht gerade berauschenden Ausdauer die Rede gewesen, was eventuell ein Argument gegen den Kauf sein könnte.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares