BlackBerry Mercury Präsentation vor dem MWC 2017

Kurz bekanntgegeben: Also ehrlich – bei BlackBerry wird doch im Moment keiner so richtig schlau. Da hat man das BlackBerry Mercury, welches voraussichtlich BlackBerry DTEK70 heißen wird, bereits schon auf der CES 2017 in Las Vegas und lässt auch Kollegen ein Video machen ohne wirklich etwas zu dem Android Smartphone sagen zu dürfen. Okay, man will das Smartphone eventuell auf dem gut besuchten MWC 2017 in Barcelona vorstellen. Also knapp davor, am 25. Februar.

BlackBerry Mercury jetzt aber echt am 25. Februar

So teilt das kanadische Unternehmen nun zumindest auf seinem Kurznachrichtendienst bekannt. In Verbindung mit einem kleinen Video Trailer, bei dem das Device natürlich nicht namentlich genannt wird und auch in Schatten gehüllt ist. Ein Scheinwerferkegel will uns dann darüber in Kenntnis setzen, das die Pressekollegen doch bitte etwas früher nach Barcelona zum Mobile World Congress (27. Februar bis 2. März) anreisen sollen, da Blackberry gern sein DTEK70 mit dem Codenamen BlackBerry Mercury schon am Samstag, den 25. Februar der Presse zeigen möchte. Also noch einmal. Diesmal aber unter dem Motto “Distinctly Different”, also “deutlich anders”. Ja – das kann ich jetzt schon unterschreiben!

Wie schaut es bei euch aus, habt ihr noch Lust auf das Tastentelefon, nachdem es eigentlich schon derart in die Länge gezogen wurde? Ursprünglich sollte ja “das letzte” Smartphone mit einer physischen Tastatur aus eigenen Hallen, schon Ende 2016 erscheinen.

[Quelle: Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares