BlackBerry verklagt Typo wegen Hardware-Tastatur für das iPhone

Manch einer wünscht sich nach wie vor bei all den Vorteilen eines Touch-Displays, die gute alte Hardware Tastatur zurück. Das dachte sich wohl auch der American Idol-Moderator Ryan Seacrest und gründete ein Unternehmen mit dem Namen Typo, welches noch in diesem Monat eine Hardware-Tastatur für das iPhone in den Handel bringen möchte. Doch da offensichtlich einige Designgleichheiten zu BlackBerrys Smartphones bestehen, hat das kanadische Unternehmen in Kalifornien gegen Typo Klage eingereicht.

Mal Hand aufs Herz: Wer von euch hat sich nicht schon einmal die gute alte Hardware-Tastatur auf sein iPhone zurück gewünscht? Wieder einmal vertippt oder unter dem Sonnenlicht nicht direkt die Buchstaben erkannt? Wir alle kennen das Problem, doch würden wir dauerhaft auf Hardwaretasten stehen, hätten wir wahrscheinlich ein BlackBerry Smartphone.

Typo Hardware-Tastatur

Da ist doch die Idee eines aufsteckbaren Keyboard Case für das iPhone 5 und iPhone 5s mehr als genial. Beleuchtete Hardwaretasten ermöglichen eine wesentlich schnellere als auch sichere Eingabe und oben drauf bringt der Verzicht der Software Tastatur 40 % mehr Bildschirmübersicht.
Diese Idee wurde nun von dem in Los Angeles ansässigen Unternehmen Typo Products für einen Verkaufspreis von 99 US Dollar realisiert. Und mit Ryan Seacrest, dem US Amerikanischen Jury-Mitglied aus American Idol – bei uns besser bekannt als Deutschland sucht den Superstar – hat man auch gleich noch einen prominenten Mitgründer des Unternehmens im Boot.

BlackBerry verklagt Typo

Berichten des Wall Street Journal zufolge hat BlackBerry nun aber Klage eingereicht, da man als Besitzer zahlreicher Hardware-Tastatur-Patente, eine klare Kopie des eigenen Design sehe. Steve Zipperstein, seines Zeichens Leiter der Rechtsabteilung bei BlackBerry (General Counsel and Chief Legal Officer) äußerte sich gegenüber der Presse wie folgt:

This is a blatant infringement against BlackBerry’s iconic keyboard, and we will vigorously protect our intellectual property against any company that attempts to copy our unique design

Was frei übersetzt soviel bedeutet wie, dass man diesen offensichtlichen Verstoß gegen die “ikonische” Tastatur von BlackBerry und dessen einzigartigem Design, das geistige Eigentum gegen jedes Unternehmen schützen werde.

Aber auch Typo Products hat bereits zu der Klageschrift offiziell Stellung genommen:

Although we respect Blackberry and its intellectual property, we believe that Blackberry’s claims against Typo lack merit and we intend to defend the case vigorously.  ….We are also looking forward to our product launch at the Consumer Electronics Show in Las Vegas next week and remain on track to begin shipping pre-orders at the end of January.

Was in sofern zu verstehen ist als das Typo Products größtes Verständnis für BlackBerrys geistigem Eigentum habe und auch über dessen reichhaltiges Portfolio an Tastatur Patenten informiert sei, dennoch will man sich gegen BlackBerry – notfalls auch vor Gericht – mit allen Mitteln verteidigen. Das Unternehmen hält weiterhin an dem Verkaufsstart in diesem Monat fest und wird sein Produkt wie geplant auf der diesjährigen CES in Las Vegas nächste Woche vorstellen.

Wie sieht es bei euch aus – wäre eine solche Hardware-Tastatur als Case für euer iPhone 5/5s etwas? Würdet ihr dafür 99 US Dollar ausgeben. Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares