CES 2017: Honor wirbt mit „Doppelt oder Nichts“ für neue Smartphones

Honor schickt sich aktuell an, seinem Mutterkonzern Huawei den Rang abzulaufen. Hatte man erst vor kurzem maximale Aufmerksamkeit durch das Honor Magic erregt, will man am 3. Januar auf der CES 2017 in Las Vegas ein weiteres „episches“ Smartphone unter dem Motto „Doppelt oder Nichts“ präsentieren.

Honor setzt in Las Vegas alles auf Doppelt

Das neue Jahr 2017 beginnt in der Regel unmittelbar mit der CES 2017 vom 5. bis zum 8. Januar in Las Vegas. Während das Huawei Tochterunternehmen bereits schon im Heimatland für viel Aufregung durch das Konzept Smartphone Honor Magic erregt hat (zum Beitrag),  rührt man bereits schon unter dem Motto „Doppelt oder Nichts“ erneut die Werbetrommel.

Die CES 2017 soll alle Rätsel auflösen

Das vakante Android Smartphone wird bereits schon über den eigenen Kurznachrichtenkanal als „episch“ und „NewHonor“ beworben. Doch unter „Doppelt oder Nichts“ darf man wohl die bereits von Honor 8 bekannte Dual-Kamera vermuten. Ein Smartphone, welches es nebenbei bemerkt in unsere Top 5 der Android Smartphones 2016 geschafft hat. Das verdeutlichen auch erste Foto-Ergebnisse des geheimnisvollen Smartphones, die das Unternehmen bereits über den eigenen Twitterkanal  verbreitet.
Weitere Informationen wie technische Daten oder möglichen Fotos, auf den ein Smartphone angedeutet wird, gibt es bis dato noch nicht. Eigentlich ungewöhnlich – es sei denn es geht am Ende doch „nur“ um das bereits in China vorgestellte Honor Magic, was ja im Grunde kein „brand new“ Honor Smartphone mehr wäre.

Honor 6X steht auch für uns in den Startlöchern

Weiterhin wird auf der CES 2017 auch die offizielle internationale Bekanntgabe des Honor 6X, als Nachfolger des sehr erfolgreichen Honor 5X (zum Test), erwartet. In Deutschland ist hier bereits schon für den 12. Januar ein entsprechender Pressetermin in Berlin terminiert, welcher den Preis um die 250 Euro offiziell machen wird (zum Beitrag).

[Quelle: Honor]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares