Dem Apple iPhone 7 geht der Lack abhanden

Voller Stolz können Besitzer eines Apple iPhone 7 von sich behaupten eines der teuersten Smartphones gekauft zu haben. Bei einem solchen Preis erwartet man aber neben einem einzigartigen Design von runden Ecken, auch entsprechende Qualität. Diese scheint aber gerade den schwarzen Modellen des iPhone 7 aktuell abhanden gekommen zu sein. Denn immer mehr Besitzer klagen über Lackschäden.

Apple iPhone 7

Während Tim Cook bei der Präsentation des diamandschwarzen iPhone 7 und iPhone 7 Plus eine Empfehlung zum Kauf einer Schutzhülle aussprach, sollte die reguläre schwarze Variante deutlich unempfindlicher gegen Kratzer sein. Prinzipiell ist dem aufgrund des matten Farbton auch nichts entgegenzusetzen.

Der Lack ist ab

Doch aktuell mehren sich die Beschwerden von Apple iPhone 7 Besitzern, welche gleich das Abplatzen und Abblättern des Lack an einigen Stellen beanstanden. Als favorisierend gelten hier die Bereiche um die Hardwaretasten, der unteren Lautsprecher-Öffnung und das rückseitige Apple Logo. Dort sind die „Macken“ bis runter auf die Grundierung, beziehungsweise dem blanken Aluminium.

Kein Garantiefall

Das Unternehmen aus Cupertino fährt aber bis dato die Strategie, Reklamationen auf Basis einer kostenlosen Instandsetzung oder Umtausch des beschädigten iPhone 7 abzulehnen. Die offizielle Aussage ist, dass es sich hierbei nur um einen kosmetischen Fehler handelt, der von der Garantie nicht abgedeckt wird.
Jemand von euch dabei, der Gleiches berichten kann?

[Quelle: Apple Forum | via AreaMobile]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares