Der Google Assistant wird erwachsen

Google hat soeben eine Reihe neuer Features für den Google Assistant auf der CES 2019 in Las Vegas bekannt gegeben. So soll die smarte KI in Zukunft auch in Google Maps und auf älteren Sonos Lautsprechern verfügbar sein. Ebenfalls wird Google Assistant zum Dolmetscher auf euren Smart-Display-Geräten.

Ein Beispiel für die Innovation, die Android für OEMs und Benutzer bietet, ist der Google Assistant, der in mehr als 1 Milliarde Geräten einschließlich Android-Handys integriert ist. Google Assistant kann auf Android-Geräten den ganzen Tag hilfreich sein, unabhängig davon, ob ihr unterwegs seid, im Auto oder zu Hause.

Google Assistant landet in Google Maps

Bereits heute will Google nach eigenen Aussagen damit beginnen den Google Assistant in Google Maps für Android und iOS auszurollen. Damit wird es ab sofort möglich während der Navigation mit Sprachbefehlen unterschiedliche Dinge wie Musikbefehle, Textnachrichten via SMS, WhatsApp oder Facebook Messenger zu erstellen, sowie nach Orten entlang der Route suchen und Zwischenstopps einzufügen. Einfach nur noch dem Google Assistant sagen „Hey Google, bring mich nach Hause“ und Google Maps öffnet sich automatisch, zeigt die Route und die – ebenfalls per Sprache teilbare Ankunftszeit an.

In Kürze könnt ihr mit dem Google Assistant in euren Flug einchecken, eure Bordkarte speichern und abrufen. Sagt einfach „Hallo Google, check mich in meinen Flug ein“. Der Assistant benachrichtigt euch proaktiv, wenn euer Flug zum Einchecken bereit ist. Ebenso einfach geht auch das Buchen und einchecken in Hotels. Erste Partner sind Choice Hotels, AccorHotels, InterContinental Hotels Group, Priceline, Expedia, Mirai und Travelclick. Natürlich wie immer America first.

 

Der Google Assistant wird zum Dolmetscher

Weiterhin will der Google Assistant in Zukunft euer Dolmetscher sein. Bereits in den nächsten Wochen will Mountain View damit beginnen den „Interpreter-Modus“ auszurollen. Zuerst für Google Home-Geräte und Smart Displays wie das auf der CES vorgestellte Lenovo Smart Display, welches auch offiziell nach Deutschland kommt. Mit dem Befehl „Hallo Google, sei mein französischer Dolmetscher“ wird der Dolmetscher-Modus gestartet und übersetzt in Echtzeit. Um die Einfachheit zu demonstrieren, hat Google einige Hotels wie das Hyatt Regency in San Francisco, das Dream Downtown in New York City und den Caesars Palace in Las Vegas den Concierge-Schalter mit einem Lenovo Smart Display ausgestattet.

Zu guter Letzt hat sich auch Sonos zum Thema Google Assistant gemeldet. Schon etwas länger steht im Raum den Sonos Beam und One nicht nur mit Amazon Alexa auszustatten, sondern auch den Google Assistant zur Verfügung zu stellen. Wie das Unternehmen nun mitteilt, würden erste Tester diesen bereits installiert haben. Ein flächendeckendes Update folgt in Kürze. Wie immer kein fixes Datum.

Weiterhin – sofern ich das richtig verstanden habe – sollen auch ältere Sonos-Lautsprecher den Google Assistant via Update erhalten. Wie genau das funktionieren soll, wollte der Hersteller aber nicht bekannt geben.

[Quelle: Google]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares