US-Präsident Donald Trump verweigert die Herausgabe seines Samsung Galaxy S3

Kurz Abgabe verweigert: Am 20. Januar wurde bekanntlich in den US und A der 45. Präsident vereidigt, welches wie auch immer geschehen der Milliardär Donald Trump ist. Am selben Tag berichteten wir darüber dass jener Mann vom Secret Service aufgefordert wurde, noch vor seiner Vereidigung, sein unsicheres privates Smartphone gegen ein abhörsicheres Smartphone zu tauschen. Wie nun ans Tageslicht kam twittert Mr. Trump nach wie vor von seinem Samsung Galaxy S3.

Donald Trump und sein Galaxy S3

Eigentlich muss man sich erst einmal nach der Nachricht kurz zurücklehnen und überlegen über welchen Fakt man sich jetzt eigentlich auslassen will. Ist es die Dummheit eines zu Reichtum gekommenen Geschäftsmann, der ein 5 Jahre altes Android Smartphone als Präsident weiter nutzt, welches maximal Android 4.3 Ice Cream Sandwich installiert haben kann und damit von keinerlei Google Sicherheitspatches profitiert. Oder doch eher dass er sich den Anweisungen des Secret Service widersetzt, denen er in Sachen Sicherheit unter Umständen vertrauen sollte.

Am Ende wird es wohl doch die Tatsache sein, dass dieser Mann allen Anschein nach als beratungsresistent gilt und einfach das macht, was er selbst für richtig hält.
Zumindest berichtet nun die New York Times dass er sehr wohl das abhörsichere Smartphone vom Secret Service entgegen genommen hat, aber eben sein altes Samsung Galaxy S3 weiterhin zum twittern nutzt, da ihm das verschlüsselte Device ihm diesen Kurznachrichtendienst verweigert.

Nun ja, dass kann man natürlich Donald Trump nicht verweigern, da er ja sonst nicht an die Passwörter kommt, die ihm der Sprecher des Weißen Haus, Sean Spicer in Klarschrift über Twitter zukommen lässt:

Was soll man da noch sagen. Da kann man ja noch stolz auf unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel sein, die zumindest schon einmal etwas von „dem Web 2.0“ gehört hat. Irgendwie wartet man nach wie vor darauf aus diesem surrealen Traum aufzuwachen.

[Quelle: New York Times]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares