Dummy-Gehäuse des iPhone 6 aufgetaucht

Wie schon in den letzten Jahren wird Apple auch dieses Mal wieder ein neues Smartphone vorstellen, das bisher trotz Spekulationen zum iPhone Air weiterhin auf den Namen iPhone 6 hört. Obwohl die Vorstellung des neuen iPhone-Modells für den Herbst erwartet wird, läuft sich die Gerüchteküche schon jetzt langsam aber sicher warm. Da passt wirklich ein nun aufgetauchter Dummy des möglichen iPhone 6.

Wenn es um neue Geräte von Apple geht, egal ob iPhone, iPad oder ein MacBook, dann spielt die Gerüchteküche total verrückt. Aktuell ist es ein Dummy des für dieses Jahr erwarteten iPhone 6 der von sich Reden macht. Dieser muss sich derzeit umfassende Vergleiche mit dem iPhone 5s gefallen lassen, welches das aktuelle Top-Modell des Konzerns aus Cupertino darstellt. Auch wenn der Dummy selbst kaum echte Rückschlüsse auf das Design zulässt wird eines ersichtlich: Das iPhone 6 wird größer als seine Vorgänger.

Verräterischer iPhone 6 Dummy

Zuletzt gab es ein Wachstum beim Generationswechsel von iPhone 4s auf das iPhone 5, bei welchem die Display-Diagonale von 3,5 Zoll auf 4 Zoll anwuchs. Dem kommenden iPhone 6 wurden bisher zwei mögliche Display-Größen zugeschrieben, von denen mittlerweile 4,7 Zoll als am Wahrscheinlichsten gelten. Der aufgetauchte Dummy unterstützt diese These sichtlich. Derartige Dummy-Geräte sind hauptsächlich für Hersteller von Zubehör gedacht, damit diese ihre Produkte rechtzeitig auf die neuen Geräte des jeweiligen Herstellers anpassen können.

Trotzdem lässt der Dummy des angeblichen iPhone 6 einige Fragen offen. Zum Beispiel ist auf der Rückseite keine Aussparung für das Dual-LED-Blitzlicht zu sehen und die beiden kleinen Aussparungen oberhalb des Lautsprechers auf der Vorderseite werfen auch die eine oder andere Frage auf.

Apple iPhone 6 DummyApple iPhone 6 Dummy

Dem iPhone 6 wird zudem nachgesagt, dass die Pixeldichte auf 441 PPI anwächst und das Display selbst auf 4,7 oder 5,5 Zoll. Damit würde Apple dem Trend zu größeren Smartphones folgen, die sich vor allem in Asien wachsender Beliebtheit erfreuen. Außerdem ist von einer 8 Megapixel Kamera mit einer Blende von f/1.8 die Rede und einem WLAN-Chip mit dem schnelleren Standard nach 802.11n.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares