Erste Berichte über verbogene iPhone 6 tauchen auf

Vergangenen Freitag erfolgte der Verkaufsstart des neuen iPhone 6 im lokalen Handel der Apple Stores und den Partnern,  wie zum Beispiel dem Distributor Gravis. Nun sind die ersten Tage vorbei und Apple kann gewohnt neue Rekord-Verkaufszahlen verzeichnen. Doch leider werden auch erste negative Stimmen lauter, die über schlechte Verarbeitung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus berichten.

Verbogenes iPhone 6 PlusDenn scheinbar leidet das neue Apple-Smartphone an einem Mangel, der nicht nur unschön klingt sondern auch noch unschön aussieht. In Online-Communities wie dem Forum von MacRumors tauchen mittlerweile immer mehr Bilder auf, welche ein iPhone 6 von der Seite zeigen. Das alleine ist kein Grund zur Besorgnis aber das diese Geräte ein sichtlich leicht verbogenes Gehäuse vorweisen dagegen schon. In Anlehnung an frühere Probleme hat das neue „Phänomen“ bereits den Hashtag #bentgate in den sozialen Netzwerken und Online Communities erhalten und beschreibt die Sachlage ziemlich treffend.

Verbogenes iPhone 6

Was genau Ursache für die durchgeknickten iPhone-Modelle ist lässt sich schwerlich beweisen, da der Großteil der Betroffenen angibt, das Smartphone ganz normal in der Hosentasche gehabt zu haben und es noch nicht einmal eng anliegende Hosen waren. Betroffen ist übrigens hauptsächlich das größere iPhone 6 Plus mit seinem 5,5 Zoll großen FullHD-Display, was Apple Marketingtechnisch als Retina HD bewirbt. Die Schwachstelle des iPhone 6 Plus befindet sich den Berichten zufolge hauptsächlich in Höhe des SIM-Karten-Slots sodass man wirklich zu dem Schluss kommen könnte, dass es sich um einen kleineren Konstruktionsfehler handelt.

Verbogenes iPhone 6 Plus

Ähnliche Vorwürfe gab es bekanntlich damals zum iPhone 4 und dessen neuem Design, welches im Aluminium-Rahmen diverse Antennen hatte anstatt im Gehäuse selbst. Hielt man es in einer bestimmten Position dann hat die Signalstärke deutlich abgenommen bis hin zu dem Punkt, wo keine Telefonate mehr möglich sind. Und nun trifft es also das neu erschienene iPhone 6 und ganz besonders dessen Plus-Variante. Spannend wird jetzt sein wie Apple auf das Problem reagieren wird. Da nun Tim Cook die Geschicke von Apple leitet wird es wohl kaum eine Antwort wie damals von Steve Jobs zum Antennenproblem des iPhone 4 geben, wo er sagte: Dann haltet ihr es einfach falsch.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares