Exynos 8895: Samsung Galaxy S8 CPU offiziell präsentiert

Am vergangenen Wochenende haben wir bereits über die neue Samsung Exynos CPU Serie 9 berichtet und sind fest davon ausgegangen, dass ein Exynos 9xxx der neue Samsung Galaxy S8 Octa-Core-Prozessor wird. Wie wir nun heute wissen stimmt das nur halb. Ja, die Serie 9 offeriert uns den neuen Galaxy S8 SoC aber er wird Exynos 8895 heißen.

Exynos 8895 CPU der Serie 9

Mit angrenzender Sicherheit tangiert euch aber die genaue Modellbezeichnung nur peripher und ihr wollt wie ich wissen was das Ding von 0 auf 100 bringt. So ist der Exynos 8895 mit Acht Kernen ausgestattet, was im Augenblick so der obere Standard ist. Nur MediaTek simuliert hier den Übertreibär.
Von diesen Kernen agiert auch die neue Exynos der Serie 9 im big.LITTLE Prinzip. Soll heißen 4x ARM Cortex-A53-Kerne sind für weniger aufwendige Rechenaufgaben zuständig und wenn es dann ab auf die Rennstrecke geht, gibt es zusätzliche Power von 4 weiteren Samsung eigenen M2 Kernen. Von denen weiß man bis dato nur recht wenig, außer dass sie einer eigenen Mongoose-Architektur folgen. Als maximale Taktfrequenz pro Kern werden bis zu 2,5 GHz vermutet.

Das gesamte Fertigungsverfahren basiert im übrigen auf 10nm (Nanometer) FinFET Technologie, was schon echt klein ist. Bietet aber dennoch 27 Prozent mehr Leistung und 40 Prozent weniger Energieverbrauch gegenüber dem 14nm Verfahren. Ebenfalls ist es die erste CPU welche ein Gigabit LTE Modem verbaut hat, welches nun die Cat 16 zertifiziert. Im Upload sind es dann immer noch stolze 150 MBit die Sekunde.

In addition to being built on the most advanced 10nm FinFET process technology, the new Exynos 9 Series 8895 incorporates Samsung’s cutting-edge technologies including a 2nd generation custom CPU, gigabit LTE modem, and more” sagt Ben Hur (echt jetzt?!?), Vice President of System LSI marketing at Samsung Electronics.

GPU

Als Grafikprozessor gibt es eine Mali-G71 welche Huawei im übrigen in seiner HiSilicon Kirin 960 auch verwendet. Ich glaube aber gehört zuhaben das es bei Huawei eine MP 8 und im Samsung Exynos eine MP20 ist. Damit dürften dann auch 4k Videos mit bis zu 120 Bildern in der Sekunde möglich sein. Selbstredend unterstützt die GPU (Graphics Processing Unit) auch die Darstellung von Virtual Reality Inhalten. Schließlich gibt es ja auch passend zum Samsung Galaxy S8 eine neue Gear VR-Brille inklusive zusätzlichen Controller, wie man so hört.

VPU

Zwar völlig außen vor, aber unter Umständen auch ganz bewusst noch nicht thematisiert, ist die neue künstliche Intelligenz Bixby, welche auch ihren Bereich auf dem SoC reserviert haben will. Zusätzlich spricht man aber schon von einer VPU (Vision Processing Unit) welche speziell für Sicherheitsrelevante Dinge vorgesehen ist. Beispiele nennt Samsung hier den Iris-Scanner, Fingerabdrucksensor, Samsung Pay oder andere visuelle Technologien wie das Tracken von Gegenständen oder Personen.

Die Exynos 8895 CPU wird wenn nicht alles schief läuft in dem Samsung Galaxy S8 und S8+ verbaut sein (zum Beitrag). Allerdings trennt Samsung die verbauten Prozessoren je nach Region. So darf sich Asien und die USA auf eine Snapdragon 835 freuen, während wir hierzulande die nun offiziell präsentierte Exynos 8895 erhalten werden. Von der Power, Energieeffizienz und grafischen Leistungen nehmen die beiden sich aber nicht viel. Wenn überhaupt, ist die Exynos einen Tick besser.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares