Facebook Dating: App macht Tinder in den USA Konkurrenz

In den USA startet die Woche der neueste Clou von Mark Zuckerberg: Facebook Dating. Dabei handelt es sich um eine rein mobile Anwendung, die im regulären Facebook integriert ist. Das Dating-Profil ist jedoch nach außen von der Familie und Freunden jedoch nicht sichtbar. Für das kommende Jahr ist der Tinder-Konkurrent auch für Deutschland geplant.

Facebook ist in den USA auf Kundenfang und wird vermutlich bei einer jungen Zielgruppe fündig. Mit „Facebook Dating“ nutzt das Unternehmen die bereits vorhandenen Informationen seiner Nutzer und findet Überschneidungen mit dem zu suchenden Partner in Hobbys und Interessen. Denn Facebook weiß in der Regel sehr genau, was du letzten Sommer getan hast.

Facebook Dating kommt auch nach Deutschland

Mark Zuckerberg macht den Einstieg bei der Suche nach dem passenden Partner recht einfach und unkompliziert. In der regulären mobilen Facebook-App wird lediglich ein Haken gesetzt und Facebook übernimmt automatisch den Namen und das Geburtsdatum aus dem Profil. Alle weiteren Informationen können bei Bedarf nun selbst eingepflegt werden. Inklusive einem schönen Bild von dem Schwester-Unternehmen Instagram.

Facebook Dating

Nach außen besteht jedoch keine Verbindung zu dem „normalen“ Facebook-Profil. Weder Freunde noch Familie bekommen also von der Suche etwas mit. Es gibt mit „Secret Crushes“ jedoch eine kleine Ausnahme. Befindet sich in deiner Freundesliste jemand der dir besonders sympatisch ist, du dir eine Beziehung durchaus vorstellen kannst, dich aber nie getraut hast ein Gespräch zu beginnen, so erhält diese Person eine Nachricht, sofern sie die selben Gefühle für dich hegt. Die App ist in den USA nun offiziell gestartet und soll 2020 auch nach Europa und anderen Ländern kommen.

Wer, wenn nicht Facebook

Facebook ist natürlich mit seinen 2,4 Milliarden Nutzern und der Leidenschaft zum Daten sammeln prädestiniert für eine derartige Partner-Suche. Während auf regulären Single-Börsen schnell einmal das persönliche Profil ein wenig gepimpt wird, hat das Unternehmen in der Regel den genauen Überblick über das Privatleben. Ist er wirklich der durch trainierte Ausdauer-Sportler oder rappelt er sich einmal im Monat hoch um den heimischen See zu umrunden. Besucht er alle Festivals, Clubs und klassische Uraufführungen in seiner Nähe oder konsumiert er zuhause mit der Chipstüte in der Hand das Netflix-Angebot.

‎Tinder
‎Tinder
Entwickler: Tinder Inc.
Preis: Kostenlos+
Tinder
Tinder
Entwickler: Tinder
Preis: Kostenlos+

Datenschützer warnen vor Facebook Dating

Gleichzeitig bietet das Facebook-Potential auch Gefahren. Wer garantiert das Facebook Dating nicht doch aus Versehen einmal die nette Chef-Sekretärin als passenden Partner vorschlägt, was in der nächsten Mittagspause dann zum Gesprächsthema unter den Kollegen wird. Weiterhin warnen Datenschützer vor der Offenbarung zu vieler persönlicher Daten und Vorlieben. Schlussendlich ist Facebook auch nur ein Unternehmen, dass diese Informationen zu seinem Vorteil nutzt und nicht primär das Glück seiner Nutzer vor Augen hat.

[Quelle: Facebook]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares