Flickr: Großes Update und ein Terabyte gratis für Fotos

Flickr

Yahoo kommt in letzter Zeit wieder mal positiv in die Schlagzeilen, unter anderem mit dem Kauf von Tumblr und nun mit der Überarbeitung von Flickr. Montag hat Yahoo die Neuerungen vorgestellt und nun steht den Usern ein sagenhafter Terabyte zum Upload von Fotos zur Verfügung. Da will wer in Sachen Fotodienst Google Konkurrenz machen.

Flickr ist ein Fotodienst von Yahoo, der schon länger im Dienst ist und auch von Fotografen recht gut genutzt wird, allerdings war der begrenzte Speicher der gratis zur Verfügung steht bis jetzt ein Problem für viele. Dies ändert sich nun, da Flickr überarbeitet worden ist und das wirklich gründlich zum Positiven.

Ein Terabyte, so viel Speicher haben Flickr-Nutzer ab sofort für ihre Fotos kostenfrei zur Verfügung. Das würde bedeuten, dass man rund 550.000 Fotos mit 6 Megapixeln Auflösung bei Flickr speichern kann künftig. Außerdem lassen sich die aufgenommenen Fotos nun auch in Originalgröße hochladen und teilen, was bisher nicht der Fall war. CEO Marissa Mayer meinte, dass sich die Welt um Fotos dreht und sie möchten erreichen, dass Flickr in dieser Welt wieder fantastisch ist.

Weiterhin wurde die App für Android überarbeitet, welche nun in einem neuem Gewand zu haben ist. Die App selbst macht einen sehr aufgeräumten Eindruck und man findet sich schnell und einfach zurecht, so wie man es eigentlich von jeder App für einen Foto-Dienst erwarten würde. Leider ist die App für das neue Flickr noch etwas langsam beim Laden von Inhalten. Der Bilderfeed selbst schaut wirklich toll aus und es macht auch in der App Spaß nach Fotos zu stöbern. Die App ist gut gelungen.

Flickr hat laut eigenen Angaben 89 Millionen Nutzer, welche bereits acht Milliarden Bilder veröffentlicht haben sollen. 2014 sollen Schätzungen zufolge über 881,4 Milliarden Fotos aufgenommen und im Netz hochgeladen werden, was mal wirklich eine Hausnummer darstellt. Yahoo konzentriert sich daher in die Richtung des mobilen Bereichs, zumindest lässt die Maßnahmen mit der Übernahme von Tumblr und Erneuerung von Flickr darauf schließen. Tumblr wurde erst gestern zu einem Preis von 1,1 Milliarden US Dollar erworben. So will Yahoo an Google dran bleiben und für die User weiterhin interessante Dienste bieten, CEO Marissa Mayer arbeitete immerhin vor einiger Zeit noch für Google.

Flickr soll noch vielen Änderungen erfahren und um etliche Funktionen erweitert werden. Die Liste der neuen Technologien, Funktionen und Programme ist furchtbar lang, meinte man in einer Stellenanzeige von Yahoo. Wenn die Arbeit so fortgeführt wird wie die neue App und Flickr zeigen, dann darf man noch auf so manches aus dem Hause Yahoo gespannt sein.

Flickr bietet natürlich noch viel mehr, unter anderem der Upload von Videos. Das gesamte Portfolio ist in drei Account Typen unterteilt:

1. Kostenlos

  • 1 TB Speicher für Fotos und Videos
  • Bilder bis 200 MB Größe hochladen
  • 1080p HD Videos bis zu 1 GB hochladen
  • 3 Minuten Videowiedergabe
  • Hoch- und Runterladen in vollständiger Qualität

2. Ad-Free (49,99 US Dullar im Jahr)

  • alles wie im kostenlosen Account nur ohne Werbung

3. Doublr (499,99 US Dollar pro Jahr)

  • 2 TB Speicher
  • alles andere wie im gratis Account
Flickr
Flickr
Entwickler: Yahoo
Preis: Kostenlos
[Quelle: zdnet]

Beitrag teilen:

Gastautor

Schreib auch Du deinen eigenen Beitrag! Du hast Dir gerade ein neues mobiles Device gekauft und möchtest deine Erfahrungen der Community mitteilen? Liegt Dir schon seit langen etwas auf der Zunge was du der Android Welt mitteilen möchtest? Du hast aber keinen Blog oder nicht die gewünschte Menge an Leser? anDROID NEWS & TV bietet Dir nun die Möglichkeit, so fern du in einem lesbaren Stil einen Beitrag verfassen kannst, diesen auf unseren Blog zu veröffentlichen! Ab besten eine Word-Datei mit allen Links & Bildern in eine E-Mail an: redaktion@go2android.de Wir setzen uns umgehend mit Dir in Verbindung und teilen Dir den Veröffentlichungstermin mit. Kommerzielle Anfragen von Marketing- und PR-Agenturen, bitten wir sich auch als solche zu erkennen zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares