Für besseres Multitasking: LG G2 kommt mit 3 GB RAM

LG G2 mit 3 GB RAM

Während LG in seinen Anfangszeiten mit Android eher ein Underdog mit Software-Problemen war, zeigen die Südkoreaner in der letzten Zeit immer öfters, dass sie ein ernst zu nehmender Konkurrent geworden sind. Mit dem Nexus 4 hat LG jedenfalls ein sehr gutes Smartphone vorgelegt, welches in Form des Optimus G sogar leicht besser auf den Markt gekommen ist. Beim G2 wird LG noch einen obendrauf setzen wollen.

Das G2 wird das diesjährige Flaggschiff der Südkoreaner von LG werden, mit welchem man wieder ein Stück weiter an die landeseigene Konkurrenz von Samsung herankommen will. Dazu vertraut der Hersteller unter anderem auf den kraftvollen Quadcore Snapdragon 800 aus dem Hause Qualcomm aber das wird nicht das Einzige sein, womit sich LG von der Konkurrenz abheben will. Angeblich soll das G2 das erste Smartphone der Welt werden, welches mit 3 GB RAM ausgestattet sein wird. Und dafür gibt es durchaus ein paar handfeste Gründe, warum LG auf dermaßen viel RAM beim G2 setzen sollte.

 

Vorreiter-Rolle bei mobiler Technik

LG veranschaulicht das mit einem kleinen Beispiel, welches so vermutlich weniger im Alltag eingesetzt werden dürfte, zumal wir hier von einem Smartphone reden. Dennoch soll es problemlos möglich sein, einen 1080p Film abzuspielen ohne sichtbare Ruckler und dergleichen, während man irgendwas anderes nebenbei macht. Damit dürfte das Konzept von LGs QSlide gemeint sein, dem Multitasking-Konzept von LG. Nebenbei erwähnt die Quelle noch, dass LTE-Advanced im internationalen Modell deaktiviert sein wird, da lediglich der südkoreanische Netzbetreiber SK Telecom im Laufe des Jahres LTE-Advanced in seinem Netz freigeben wird.

LG selbst ist allerdings alles andere als ein Unbekannter in Sachen Vorreiter bei technischen Neuerungen. So hatten die Südkoreaner beispielsweise mit dem Optimus X2/Speed das erste Dualcore-Smartphone auf den Markt gebracht, das erste 3D-fähige Smartphone mit dem Optimus 3D und selbst das Optimus LTE 2 war das erste Smartphone mit 2 GB RAM. Insofern wäre das G2 in guter LG-Tradition, wobei LG sich beim G2 eventuell beeilen sollte. Neusten Gerüchten zufolge könnte das Galaxy Note 3 von Samsung ebenfalls mit 3 GB RAM erscheinen und dieses wird bereits für September erwartet. Übrigens wird LTE-Advanced selbst als Grund angegeben, weshalb besagte Smartphones mit 3 GB RAM ausgestattet werden müssen: Damit die Verbindung und das System selbst flüssig bleiben.

[Quelle: Naver | via PhoneArena]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares