Galaxy S7 (edge): Video zeigt die neuen Android 7.0 Funktionen

Das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge dürfte wohl mit Abstand das am häufigsten verkaufte Android Smartphone sein. Ausgeliefert mit Android 6.0 Marshmallow, steht nun nach und nach auch hierzulande das Android 7.0 Update zur Verfügung. Doch ob sich ein solches Nougat Upgrade in der Tat lohnt, zeigt euch nun ein kurzes Video der Kollegen von SamMobile.

Samsung Galaxy S7 (edge) Update

Nachdem ich mir das gleich folgende Video schon einmal angeschaut habe, kann ich die Antwort bereits vorwegnehmen. Neben vielen nützlichen Verbesserungen, finden auch neue Funktionen in dem Android 7.0 Nougat Update Einzug auf euer Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge Smartphone.

Eines der wichtigsten Themen beim Smartphone Kauf sind die Akkukapazitäten. Nicht zuletzt hängt hier im wahrsten Sinne des Wortes das Leben, beziehungsweise die Funktionalität des Smartphones ab. Ohne Strom nix los. Und genau hier hat Samsung mit dem aktuell verteilten 1,3 GB großem OTA-Update (over the air) einige nützliche Funktionen hinzugefügt.

Akku-Energie sparen ist in

So ist das Akku-Menü deutlich überarbeitet worden und gibt nun die Möglichkeit für jede Anwendung den prozentualen Verbrauch einzusehen. Für Energiesparer gibt es nun sogar zwei unterschiedlich starke Modi. „Mittel“ fährt nun die Display Auflösung von Quad-HD auf Full-HD herunter. Im „Maximum“ Mode geht es sogar runter auf  eine HD-Auflösung, was dann bekanntlich 1.280 x 720 Pixel sind. Ebenfalls gibt es dann kein „Always On Display“ und auch die Helligkeit wird auf 10 Prozent reduziert.

Die neue „Slepp-Funktion“ dürfte zusätzlich einem langen Akku-Leben zugute kommen. Hier werden nun bei der Aktivierung über einen langen Druck auf das App-Icon auf dem Home-Screen, die entsprechende App nur ausgeführt, sofern ihr euch auch aktiv darin befindet. Somit also kein Stromverbrauch mehr, auch wenn die Anwendung im Hintergrund noch aktiv ist.

[Quelle: SamMobile | via Curved]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares