Gaming per Frontkamera

Es gibt nicht viele ernsthafte Gamer unter den Smartphone Besitzern. Wenn dann sind es meistens kleinere Geschicklichkeitsspielchen doch ernsthafte Spiele wie Shooter sind eher weniger verbreitet. Das liegt zu gewissen Teilen mit an der Steuerung, ist doch die Sicht zwangsweise durch die Steuerung per Touchscreen teilweise verdeckt. Umso erfreulicher ist die Nachricht aus Japan.

Forscher der Keio Universität umgehen das Problem mit ihrer neuen „Erfindung“. Bei dieser wird lediglich ein 3-Achsen-Mini-Joystick auf die Frontkamera des Smartphones geklebt, welcher über einen im Prinzip recht simplen Mechanismus die Bewegungsdaten an die Applikation überträgt. Die Genauigkeit des Joysticks ist dabei von der verbauten Frontkamera abhängig. So spielen Reaktionszeit und Auflösung dieser eine wichtige Rolle.

Noch ist der Joystick nur ein Prototyp und es ist auch fraglich, ob ein Universal-Joystick realisierbar ist. Wahrscheinlicher ist eher ein Joystick für bestimmte Smartphone Typen, da es Frontkameras unterschiedlicher Qualität gibt. Ach ja, ein Video zum Joystick gibt es übrigens auch bereits. Lasst euch aber nicht vom iPhone im Video vergraulen, prinzipiell ist das Teil auch auf Android Smartphones brauchbar und ist lässt sich nicht nur auf Spiele beschränken.

[youtube ZC8fX1HHx3A 3-Axis Analog Joystick For Touchscreen Devices #DigInfo]

[Quelle: DigInfo.tv | via GSMAreana]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Gedanke zu „Gaming per Frontkamera

  • 2. April 2012 um 17:48
    Permalink

    Sicher sehr innovativ, aber doch etwas…hässlich^^ Mir wäre es lieber man würde sowas machen wie bei, Xperia Play, nur das man das Gamepad optional hinten dranmachen kann.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares