Gear S3: Samsung gibt Kompatibilität zu iOS bekannt, zieht dann aber wieder zurück

Kurz verwirrt: Seit der Vorstellung der durchaus erfolgreichen Samsung Gear S3 Uhren mit dem hauseigenen Tizen Betriebssystem, warten Apple iPhone Nutzer auf eine alternative Smartwatch des südkoreanischen Herstellers. Das zumindest glaubt der Konzern. Nun gab man vergangene Nacht, anlässlich der CES 2017 die Kompatibilität der Gear S3 und auch der Gear S2 sowie der Gear Fit2 zum iOS Betriebssystem bekannt.

Samsung Gear S3 doch noch nicht für iOS

Die Kompatibilität sollte im Grunde schon im Vergangenen Jahr vonstatten gehen und wurde immer wieder aufgrund nicht bekannter Probleme verschoben. Gestern Nacht sollte nun der große Moment gekommen sein und Samsung gab für die beiden Gear S3, Gear S2 und der Gear Fit2 das Go für die neue iOS (ab Version 9.0) Zielgruppe bekannt:

Wir suchen stets Wege, unsere Angebote noch mehr Nutzern verfügbar zu machen. Viele Kunden haben sich die Ausweitung auf iOS gewünscht, nun haben auch sie Zugriff auf unsere innovativen Wearable-Produkte wie die Gear S3 oder die Gear Fit2“, so Younghee Lee, Executive Vice President of Global Marketing, Mobile Communications bei Samsung Electronics

Ne – doch nicht!

Doch bereits wenige Augenblicke später hatte man wohl diese Meldung ein wenig bereut. Ob nun jemand das Unternehmen darauf aufmerksam gemacht hat, keine Verbindung mit seinem Apple iPhone 7 zur Samsung Gear S3 Classic oder Frontier Smartwatch zustande bekommen zu haben oder wie Samsung in sprichwörtlichen letzten Sekunde auf das Problem aufmerksam wurde, ist bis dato unklar.

Klar hingegen ist, dass man unmittelbar die Presse schriftlich informierte einem Fehler unterlaufen zu sein.

Wir müssen Sie darüber informieren, dass die iOS-Kompatibilität für unsere Wearables entgegen der vorausgegangenen Meldung noch nicht verfügbar ist. Wir sind bereits in der letzten Testphase und freuen uns, dass unsere Wearables Samsung Gear S3, Gear S2 und Gear Fit2 bald mit dem Betriebssystem iOS kompatibel sein werden.

Na das nenne ich ja mal eine peinliche Nummer. Nicht das es mir in irgendeiner Art und Weise überhaupt aufgefallen wäre, dazu mangelt es mir an entsprechenden Smartphones des bekannten Herstellers aus Cupertino, aber souverän geht anders. Unter Umständen erfahren wir ja noch was hinter dem kurzfristigen Rückzug zurück zur Testphase ausgelöst hat. Aber da wir nach wie vor auf die Ergebnisse des Samsung Galaxy Note 7 Akku-Desaster warten, habe ich da nur wenig Hoffnung.

Irgendwie ist in dem Unternehmen im Augenblick auch der Wurm drin. Schade, denn die beiden Gear S3 Uhren, sind in meinen Augen die besten Smartwatches am Markt. Zumindest solang bis Google mit Android Wear 2.0 den Finger zieht.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares