Glimpse bringt Webseiten in die iOS 8 Mitteilungszentrale

Die Mitteilungszentrale von iOS 8 ist durch die Unterstützung von Widgets eine feine Sache und genau davon macht die App Glimpse Gebrauch. Angesichts der Probleme die so manch andere App mit dieser Funktion hatte ist es bemerkenswert, dass Apple sie noch nicht angezählt hat. Denn dieser Browser kann wirklich praktisch sein.

Zwar stellt man sich zunächst die Frage, wieso man eine Website denn unbedingt in der Mitteilungszentrale seines iPhone oder iPad braucht. Schließlich kann man auch einfach den Safari Browser aufrufen und die gewünschte Seite aufrufen bzw. aktualisieren. Glimpse ist aber gerade dann praktisch, wenn man die neusten Sportergebnisse auf einen blick haben will – der Superbowl steht demnächst wieder an – oder die Verbrauchsanzeige für mobile Daten seines Providers.

Wie lange bleibt Glimpse im App Store?

Wie erwähnt könnte man die jeweilige Website auch ganz normal im Browser betrachten, aber Glimpse bietet den Vorteil der Auto-Aktualisierung. Sprich, die in die Mitteilungszentrale von iOS 8 geschickte Website wird automatisch neu geladen, sodass man jederzeit die neusten Inhalte zu Gesicht bekommt. Dabei kann man den Intervall selbst einstellen, in welchem die Website erneut geladen wird. Leider könnte isch genau das zu einem Knackpunkt entwickeln und die Apple-Kontrolleure ins Spiel bringen.

Zuletzt sorgten einige Taschenrechner-Apps für unschöne Schlagzeilen (zum Beitrag), indem Apple eben diese Apps aus dem iTunes App Store entfernte mit der Begründung, dass man mit Widgets keine Berechnungen durchführen dürfe. Selbst eine Drittanbieter-Tastatur war nicht davor gefeit (zum Beitrag). Natürlich kann man diese Begründung nicht gegen Glimpse anführen, aber wer behauptet, dass die Kontrolleure bei Apple sich trotzdem an der Funktion stören?

Per Wischgeste lässt sich eine Website in die Heute-Ansicht der iOS 8 Mitteilungszentrale platzieren, von wo aus sie dann aus jeder anderen App heraus erreichbar ist. Websites die einen Login benötigen werden allerdings nicht reibungslos unterstützt. Bei manchen Websites bleibt man eingeloggt und andere schmeißen einen wieder raus nach kurzer Zeit. Die Vermutung liegt nahe, dass dieses Verhalten etwas mit den Cookies bzw. dem Session-Management des jeweiligen Online-Angebots zu tun haben könnte.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares