Google: 5,5 Milliarden US Dollar für die Motorola-Patente

Als Google im letzten Jahr verkündete, dass man den etwas angeschlagenen Smartphone-Hersteller Motorola Mobility übernehmen wolle, war quasi die ganze Branche überrascht. Naja, zumindest die Tech-Blogs sind es gewesen, denn was will ein Internetkonzern mit einem Hardware-Produzenten schon großartig anfangen. Die wahre Absicht hinter dem Kauf kam allerdings erst etwas später zum Vorschein.

Denn Motorola Mobility ist eines der Unternehmen mit den meisten Patenten. Schätzungsweise 17.000 Patente alleine im Mobilfunkbereich sollen sich im Besitz von Motorola Mobility befunden haben bei der Übernahme. Mit der Rekordsumme von 12,4 Milliarden US Dollar gaben die Kartellbehörden schließlich Ende Mai grünes Licht für die Übernahme. Seit damals hat der neue Besitzer den CEO von Motorola Mobility ausgetauscht und will die Produktpalette etwas umgestalten und noch andere Dinge ändern, von denen wir vermutlich bisher noch nichts wissen.

Wie das Wall Street Journal nun in Erfahrung gebracht hat, sind allein 5,5 Milliarden US Dollar für die Patente im Kaufbetrag enthalten. Für 17.000 Patente ist das schon enorm viel und unterstreicht nur die Wichtigkeit dieser Patente für Google. Immerhin muss sich der Konzern anhaltenden Klagen aus Richtung Apple, Nokia und Microsoft erwehren, da kann ein Plan B („Es gibt keinen Plan B!“) nicht schaden. Weitere Posten im Übernahmepreis sind 2,9 Milliarden Barvermögen von Motorola, 0,5 Milliarden sind für Wertpapier-Optionen drauf gegangen und 2,6 Milliarden sind einfach mal aus Gutem Willen heraus hinzugekommen. Google erklärte, dass die 2,6 Milliarden US Dollar hauptsächlich in die zu erwartenden Synergien „investiert“ wurden.

[Quelle: Wall Street Journal | via SmartDroid]

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Sagt uns eure Meinung

2 Gedanken zu „Google: 5,5 Milliarden US Dollar für die Motorola-Patente

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares