Google AutoDraw – Eine Hilfe für schlechte Zeichner

Künstliche Intelligenz hat was für sich. Google hat mit AutoDraw ein neues Tool veröffentlicht, welches Zeichen-Legasthenikern wie mir das Leben erleichtern soll.

Schon im Kindergarten waren meine „Zeichnungen“ kaum zu erkennen. Die Betreuerinnen mussten immer drunter schreiben, was das Gekritzel bedeuten soll. Auch später wurde es nicht sehr viel besser, wie ich zu meiner Schande gestehen muss. Was hätte ich damals für ein Tool wie Googles AutoDraw gegeben. Mithilfe künstlicher Intelligenz versucht Google aus den Formen, welche man auf der entsprechenden Internetseite zeichnet ein logisches Bild zu erkennen und vorzuschlagen.

Google Autodraw Fahrrad

Wie ich finde, macht Google das schon sehr gut. Oder hättet Ihr  aus meiner Kritzelei ein Fahrrad erkannt? Wohl nur mit viel Mühe. Dies funktioniert auch mit komplizierten Zeichnungen und immer wieder erstaunlich flink. In wenigen Sekunden erkennt die AI was gemeint sein könnte.

Goolge AutoDraw animiert

Letztes Jahr hatte Google bereits mit Quickdraw ein ähnliches Projekt herausgebracht, bei dem man in einer vorgegebenen Zeitspanne einen bestimmten Begriff zeichnen soll. Eine Art Montagsmaler also, nur dass Googles künstliche Intelligenz den Part der Ratenden übernimmt.

AutoDraw ist voll funktionsfähig

AutoDraw kann übrigens auch ohne künstliche Intelligenz genutzt werden. Es beinhaltet alle Funktionen, die ein rudimentäres Zeichenprogramm haben muss. Neben dem Pinsel, der sich stufenlos in der Breite verstellen lässt, stehen auch ein Füllwerkzeug, Texteingabe und verschiedene Formen zur Verfügung. Ihr könnt also eurer Kreativität freien Lauf lassen. Wer zu denjenigen gehört, deren Kreis immer wie ein Ei aussieht, der kann sich dann entsprechend helfen lassen.

Mach einen Profi aus Dir

Google AutoDraw kann sowohl am PC, als auch auf dem Handy genutzt werden. Auf einem Tablet oder Laptop mit Zeichenstift macht es wohl am meisten Spaß. Hier kann man viel feiner und zielgerichteter zeichen und sicherlich wahre Kunstwerke schaffen. Wenn man bedenkt, was manche Künstler alleine mit Microsoft Paint geschaffen haben, sehe ich schon den nächsten Van Gogh auf uns zukommen.

Beitrag teilen:

Andreas Voetz

Seit 1997 im Internet unterwegs, habe ich vor einigen Jahren meine Leidenschaft für das bloggen entdeckt. Als ich 2010 mein erstes Android-Handy in Händen hielt, war es um mich geschehen. Mein Thema war gefunden und man kann diverse Beiträge auf einigen Seiten, als auch meinem privaten Blog begutachten.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares