Google+ Games: „Die wollen doch nur spielen“

Google + hat innerhalb kürzester Zeit für einige soziale Netzwerke beängstigende Dimensionen erreicht. Trotz aktiver Testphase kommt Google schon mit einem neuen Highlight um die Ecke: Google+ Games


Gerüchte weise war uns ja schon klar das so etwas ähnliches folgen würde, gestern Nacht hat Google es nun wahr gemacht und die ersten 16 Games released.

Zum Glück wird man aber nicht penetrant gezwungen anderer Leute (Freunde) Spielaktivitäten zu konsumieren oder gar mit dessen Einladungen konfrontiert. Man kann aber wenn man will – nämlich mit Hilfe eines unauffälligen Gamebuttons.

Ist dieser gedrückt bekommt man eine Übersicht seiner zuletzt gespielten Games und kann mit Freunden erspielte Highscores austauschen.

Klugerweise hat sich Google gleich mal in einen der Spielehersteller, der Firma Zynga eingekauft. Zynga, bekannt durch Facebooks Farmville, wird dann wohl dem zu Folge auch sein stärkstes Pferd im Stall demnächst dem Spiele Portfolio hinzufügen.
Es gibt aber auch einen deutschen Software Entwickler, die Berliner Firma Wooga die Spiele wie Bubble Island oder Diamond dash bereits zu den 16 aktiven Spielen programmieren durfte.

Hier ein Überblick der 16 Spiele unter dem auch der Game Klassiker Angry Birds zu finden ist:

Google schaltet nach und nach alle Google+ Member frei, wer nicht warten kann probiert es einfach direkt unter http://plus.google.com/games

[youtube JTYzyIcp0mY]

Wir sind gespannt ob Google tatsächlich auf die Userwünsche Rücksicht nimmt und deren Privatsphäre im Bezug auf Spieleinladungen berücksichtigt.
Ist die API (Programmierschnittstelle) erst einmal freigegeben sind dem Kommerz Tür und Tor geöffnet.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

2 Gedanken zu „Google+ Games: „Die wollen doch nur spielen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares