Google I/O 2017: Der Termin der Entwicklerkonferenz steht fest

Kurz geraten: Wie jedes Jahr freuen sich Anhänger von Android und Chrome OS auf die jährliche Google I/O Entwicklerkonferenz, wo wir mit angrenzender Sicherheit etwas über Android 8.0 Oreo hören und sehen werden. Sofern das “O” sich überhaupt für den Doppelkeks entscheidet. Nun gab Google mithilfe eines kleinen Rätsels den Termin der Google I/O 2017 im kalifornischen Shoreline Amphitheatre bekannt.

Google I/O 2017

Und es ist – ich will euch nicht unnötig auf die Folter spannen: Mittwoch der 17. Mai bis einschließlich Freitag den 19. Mai in Mountain View. Der Termin ist im übrigen nahezu deckungsgleich zu dem vergangenen Jahr (zum Beitrag). Insofern brauchen wir das Rätsel nicht erneut überprüfen.

Denn anders als sonst hat Google nicht einfach den Termin auf der entsprechenden Landingpage bekannt gegeben, sondern vielmehr via Twitter eine zu lösende Aufgabe gestellt.

Wer das Rätsel lösen wollte, wurde auf GitHub umgeleitet, wo entsprechende Aufgaben zu lösen waren, dessen Ergebnis Koordinaten von Brasilien, Thailand und Polen waren. Lange Rede gar kein Sinn: Am Ende gab es eben das bereits genannte Datum, samt dem Austragungsort, dem Shoreline Amphitheatre, gleich um die Ecke von Google Hauptquartier in Mountain View.

Was dürfen wir erwarten?

Dieses Jahr dürfte die Bekanntgabe von Android O – eventuell Oreo – in der vermutlichen Version 8.0 anstehen. Im Jahre 2016 hatte Google die Spielregeln ein wenig zugunsten aller Nexus Smartphone Besitzer geändert, welche schon recht früh die erste Developer Edition von Android 7.0 Nougat testen durften. Und das nicht nur durch umständliche Flash-Zeremonien, sondern ganz geschmeidig über ein OTA-Update.

Doch auch das erst heute früh thematisierte Andromeda OS könnte eine maßgebliche Veränderung in das mobile Betriebssystem bringen (zum Beitrag). Auch hier erwarten wir neue Erkenntnisse auf der Google I/O 2017.

[Quelle: via Android Police]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares