Google Suche: Neue Funktionen bereits in der öffentlichen Testphase

Google BildersucheMan kann wohl ohne Übertreibung, Google als die Mutter der digitalen Suche betiteln. Da verwundert es auch nicht das nicht nur neue Suchalgorithmen von uns unbeobachtet getestet werden, sondern eben auch optisch sichtbare neue Funktionen. So geschehen nun vorerst in den USA, wo man im Google Play Store als auch bei der Google Suche von Bildern weitere Suchvorschläge direkt unter der Eingabe erhält.

Neue Funktionen für die Google Suche

Zugegeben ist das Ganze ein wenig abstrakt erklärt, so dass in diesem Fall tatsächlich Bilder mehr sagen als nur Worte. Wie nämlich auf dem nun folgenden Beispielen zu erkennen handelt es sich zum einen um den besagten Google Play Store der bei der Suche nach einer App die den Smartphone Bildschirm als Video aufzeichnet links das uns bekannte Suchergebnis anzeigt und rechts die neue Variante. Wie deutlich zu sehen bietet Google hier nun eine weiteres Untermenü mit grünen Buttons und entsprechenden differenzierten zusätzlichen Vorschlägen.

Die neuen zusätzlichen Vorschläge begrenzen sich aber nicht nur auf den Play Store, sondern wie einleitend schon bemerkt auch in der Google Bildersuche zu finden. Hier werden die „zusammenhängenden“ Suchvorschläge in einer slidebaren Leiste dargestellt. Hier wieder links das uns bekannte Suchergebnis und rechts die in der Testphase befindliche Version. Und bitte fragt jetzt nicht was ein „Plumbus“ ist. Ich bin für die Google Suche nach dem Sex-Spielzeug nicht verantwortlich.

Besonders schick und bunt wird es allerdings bei der Bildersuche nach einem Xiaomi Mi Note 2, wo die uns aus dem Play Store bekannten „Oneboxen“ in einer bunten Auswahl zur Verfügung stehen.

Es wird das Ziel der zusätzlichen, beziehungsweise ergänzenden Vorschläge deutlich. Google versucht so bei einer Suchanfrage, welche besonders viele Ergebnisse liefert, mit weiteren ergänzenden Vorschlägen weiter zu filtern und so die Ergebnisse einzugrenzen. So findet der Suchende deutlich schneller, nach dem er gesucht hat, als endlos in den Ergebnissen scrollen zu müssen.

In wie weit Google diesen Test auch in Europa ausweiten oder sogar flächendeckend ausliefern wird, ist indes unbekannt. FÜr mich macht das aber auf den ersten Blick einen sinnvollen Eindruck.

[Quelle: Android Police]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares