HealthKit: Wegen Fehler kurz nach iOS 8 Start ausgesetzt

Seit vorgestern ist iOS 8 als Update für zahlreiche ältere Apple-Geräte bis einschließlich iPhone 4s und dem iPad 2 zu haben, aber so ganz rund ist der Start nicht gelaufen für Apple. Kurz nach der Freigabe hat Apple die Notbremse gezogen und alle Apps die auf HealthKit setzen aus dem App Store entfernt. Für den Konzern aus Cupertino hätte es nicht schlimmer kommen können.

Was genau das für ein Fehler ist kommunizierte das Unternehmen von CEO Tim Cook bisher nicht. Lediglich das es in der Tat einen sehr schwerwiegenden Fehler in der Anwendung gäbe wurde mittlerweile gegenüber der Financial Times bestätigt, ohne näher auf den Fehler und dessen Auswirkungen einzugehen. Mittlerweile wird vermutet das die Ursache für die temporäre Entfernung von HealthKit-bezogenen Apps etwas mit dem Datenschutz zu tun habe.

HealthKit ist ein halbes Desaster für Apple

Dass das Feature nicht sofort zu Hundert Prozent funktioniert ist dabei nicht unbedingt der Punkt an der ganzen Sache. Immerhin ist auch Apple nicht ganz gefeit vor Fehlern, erst Recht nicht bei einem so komplexen System wie iOS 8. Was dem Ganzen um HealthKit jedoch einen faden Beigeschmack gibt ist die Art und Weise, wie massiv Apple im Vorfeld um die Unterstützung von HealthKit geworben hat. Vor allem im Bereich der medizinischen Anwendung war der Konzern sehr aktiv und hat Ärzte, Praxen sowie Krankenhäuser und selbst Versicherungen (zum Beitrag) versucht von seiner Lösung zu überzeugen.

Und gerade bei dieser Zielgruppe werden die Ereignisse rund um HealthKit nun deutlich kritischer beobachtet. So könnte es durchaus passieren, dass einige Partner wieder abspringen oder die Plattform nur sehr zaghaft unterstützen werden. HealthKit gegenüber kritisch eingestellte Ärzte (zum Beitrag) dürften in den Problemen sich zudem bestätigt fühlen. Für eine der zentralen Neuerungen von iOS 8 ein großer Rückschlag, der voraussichtlich erst gegen Ende des Monats aus der Welt geschafft werden kann. Das dürfte eventuell bereits eine Anspielung an das kommende iOS 8.0.1 sein (zum Beitrag), was sich seit einiger Zeit bereits in der Entwicklung befindet.

Ab sofort iOS 8 für alle – was ist neu?

Insofern dürfte iOS 8.0.1 neben möglichen Fehlerkorrekturen für das iPhone 4s (zum Beitrag) auch die Sache mit HealthKit wieder in Ordnung bringen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares