Heute und morgen schenkt dir Saturn die Mehrwertsteuer

Kurz gespart: Wer nach den Feiertagen immer noch Geld zum ausgeben übrig hat, ist vom Prinzip her schon einmal zu bewundern. Soviel Disziplin wird bei Saturn heute und morgen belohnt. In der Werbung heißt es dass einem die Mehrwertsteuer geschenkt wird, was im Grunde nur die halbe Wahrheit ist.

Saturn erlässt die Mehrwertsteuer

Denn wird sich auch nicht ein so großer Elektronikmarkt wie Saturn über die Gesetze hinwegsetzen und dem Finanzamt die Umsatzsteuer vorenthalten. Da verstehen die nämlich keinen Spaß.
Nein vielmehr geht es darum dass euch das Unternehmen an 2 Tagen 19 Prozent von allen Waren (ausgeschlossen sind Verträge mit Drittanbietern und Gutscheine) erlässt. Wer in Mathematik aufgepasst weiß natürlich auch, dass er jetzt nicht von seinem Kaufpreis 19 Prozent herunterrechnen braucht, da hier das Prinzip des vermehrten Grundsatz gilt. Entweder teilt ihr euren Kaufpreis durch 1,19 oder zieht 16 (15,966) Prozent ab. Das Ergebnis sollte identisch sein.

Grund für den  Preisnachlass ist laut Saturn der 55-jährige Geburtstag, wobei das wohl in Hundejahren gerechnet werden musste. Denn die Media-Saturn-Holding GmbH wurde meines Wissens erst 1976 gegründet. Aber wen interessiert das schon wenn man ein wenig Geld sparen kann.

Der Preisnachlass gilt im übrigen auch für den Online-Einkauf. Hier wird der entsprechende Rabatt am Ende automatisch aus dem virtuellen Warenkorb herausgerechnet.

[Quelle: Saturn]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares