HomeKit: Apple TV wird nur eine kleine Rolle spielen

Auf der diesjährigen Entwickler-Konferenz von Apple stellte der Konzern nicht nur iOS 8 und Mac OS X 10.10 Yosemite vor, sondern auch die neue Plattform HomeKit zur Vernetzung von Technologie in den heimischen vier Wänden. Bisher hatte sich gefühlt eher wenig getan, aber zur CES 2015 gab es eine Reihe von Produkten zu sehen. Und ein Detail zum Apple TV.

Denn eben diese Set-Top-Box ist notwendig, wenn man die Heimautomatisierung von Apple mit der virtuellen Sprachassistentin Siri nutzen will, sofern man sich nicht im eigenen heimischen WLAN-Netz aufhält. Ist man beispielsweise gerade am Flughafen oder in der Stadt einkaufen, dann kann man nicht mit Siri per Sprachkommando über die HomeKit-Plattform (zum Beitrag) mal eben so das Licht ausschalten oder die Heizung aktivieren. Dazu braucht es zwingend einen Apple TV zu Hause.

HomeKit und der Draht nach Draußen

Das haben zum einen Entwickler aus dem Umfeld von HomeKit gegenüber den Kollegen von The Verge erzählt und zum anderen zwei Partner von Apple zum Start der neuen Plattform. Letztgenannte wollen aus nachvollziehbaren Gründen anonym bleiben. Allerdings gibt es auch eine kleine Einschränkung was den Apple TV an sich betrifft: Es wird nur die dritte Generation der Set-Top-Box unterstützt und auch das nur wenn mindestens die Software-Version 7.0 installiert ist. Mit einer früheren Software-Version lässt sich Apple HomeKit nicht nutzen, da ganz einfach die Unterstützung fehlt.

Bereits in den vergangenen Wochen gab es immer mal wieder kleinere Hinweise darauf, dass der Apple TV eine gewisse Rolle spielen könnte in Apples Plänen was die HomeKit-Plattform betrifft. Unter anderem wurden entsprechende Hinweise in den Beta-Fassungen der Apple TV Software gefunden wurden, welche auf eine Implementation von HomeKit hindeuteten. Unter anderem gibt es um iOS-Apps, die sich mit einem Apple TV testen ließen.

Als einen Hub für die Heimautomatisierung sieht Apple seine Set-Top-Box in der dritten Generation allerdings nicht vor und das dürfte sich auch nicht so schnell ändern. Eventuell wäre das ein Punkt für einen mittlerweile überfälligen Apple TV 4, da die aktuelle Generation am 7. März 2012 vorgestellt wurde. Oder um es kurz zu machen: Apple TV ab der dritten Generation mit der neusten Software wird sich ausschließlich um die Kommunikation nach Außen hin kümmern und mehr nicht.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares