HTC One Play Store Gutschein – Wie nutze ich diesen außerhalb der USA?

HTC One Test

Ihr habt einen HTC One Play Store Gutschein für den Kauf eines HTC One bekommen, weil ihr unseren Artikel gelesen habt? Dann habt ihr sicher auch schon festgestellt, dass dieser in Deutschland oder Österreich nicht einzulösen geht. Zumindest nicht auf dem normalen Weg. Wir zeigen euch, wie ihr die 25$ Guthaben trotzdem nutzen könnt.

Hier die Dinge, die ihr benötigt:

  • einen US-Proxy
  • einen Computer
  • den Gutschein Code für den Google Play Store
  • ein Android Gerät
  • Internet

Vorbereitung:

Ihr müsst zuerst einen US-Proxy am Browser am PC einrichten, das macht ihr am besten mit Firefox. Sucht das Firefox Addon „Proxy-Listen.de Proxyswitcher“ und installiert dieses. Nachdem ihr Firefox neu gestartet habt, geht ihr auf http://proxy-listen.de und sucht dort einen US-Proxy. Wichtig ist, dass dieser https können muss.

HTC One Play Store

Nun habt ihr eine Liste aus der ihr den Proxy aussuchen könnt, indem ihr rechts auf den blauen Schraubenschlüssel klickt. Bei dem Bestätigungsdialog, ob ihr den Proxy nutzen möchtet, klickt ihr auf OK.

HTC One Play Store

Nun müsst ihr nur noch in der AddOn Leiste von Firefox den Proxy aktivieren indem ihr auf die Leiste klickt.

HTC One Play Store

Damit wäre der Firefox soweit komplett eingerichtet.

Jetzt richtet ihr euch ein neues Google Mail Konto ein. Leider funktioniert die Nutzung des Guthabens nicht mit einem Konto, welches ihr bereits nutzt und nicht auf die USA registriert ist. Ihr müsst bei der Einrichtung darauf achten, dass ihr als Standort die USA eingebt. Bei der Einrichtung werdet ihr nach einer Postleitzahl (ZIP Code) aus der USA gefragt. Am besten nehmt ihr eine von hier.

HTC One Play Store Gutscheincode einlösen:

Schaut, ob ihr wirklich über eine US-amerikanische IP surft (hier) und meldet euch in eurem neuen amerikanischen Google Account an. Klickt oben auf Play. Nun solltet ihr den amerikanischen Play Store vor euch haben und alle Punkte sehen, auch die, die in Deutschland/Österreich normal ausgeblendet sind.

Jetzt findet ihr ganz unten den Link „Code einlösen„, auf den ihr klickt. Hier müsst ihr euch nochmals mit eurem neuen Konto anmelden und bekommt das Eingabefeld, in das ihr einfach den Code einfügt und auf „Einlösen“ klickt. Nun habt ihr das Guthaben und könnt fröhlich drauf los shoppen. Allerdings benötigt ihr dazu auch am Android Gerät einen US Proxy und ihr müsst einen amerikanischen Provider vorgaukeln.

Im amerikanischen Google Play Store einkaufen:

Nun öffnet ihr den Play Store und geht auf „Menü -> Konten -> Konto hinzufügen“ und richtet euer neues US-Konto ein. Wenn das erledigt ist solltet ihr euch im amerikanischen Play Store mit allen Inhalten wieder finden und dort einkaufen können.

HTC One Play Store

Bei einigen könnte es am Android Gerät beim Einkauf nicht funktionieren. Dazu kauft ihr einfach mit eingeschaltetem Proxy am PC im Browser ein und die Apps werden dann am Android Gerät installiert.

Wenn ihr Euch etwas über das Guthaben kaufen wollt müsst ihr immer über dieses Konto im Play Store angemeldet sein. Bei einigen Bezahl-Apps muss das Konto auch aktiv bleiben (am Handy eingerichtet) damit diese funktionieren. Diese Methode funktioniert übrigens auch mit anderen US-Gutscheincodes.

Wir wünschen euch jedenfalls viel Spaß!

 [Quelle: yourtechbuddy.com]

Beitrag teilen:

Gastautor

Schreib auch Du deinen eigenen Beitrag! Du hast Dir gerade ein neues mobiles Device gekauft und möchtest deine Erfahrungen der Community mitteilen? Liegt Dir schon seit langen etwas auf der Zunge was du der Android Welt mitteilen möchtest? Du hast aber keinen Blog oder nicht die gewünschte Menge an Leser? anDROID NEWS & TV bietet Dir nun die Möglichkeit, so fern du in einem lesbaren Stil einen Beitrag verfassen kannst, diesen auf unseren Blog zu veröffentlichen! Ab besten eine Word-Datei mit allen Links & Bildern in eine E-Mail an: redaktion@go2android.de Wir setzen uns umgehend mit Dir in Verbindung und teilen Dir den Veröffentlichungstermin mit. Kommerzielle Anfragen von Marketing- und PR-Agenturen, bitten wir sich auch als solche zu erkennen zu geben.

13 Gedanken zu „HTC One Play Store Gutschein – Wie nutze ich diesen außerhalb der USA?

  • 4. Juli 2013 um 22:23
    Permalink

    funktioniert leider nicht, habe mich genau an die Anleitung gehalten und trotzdem erkennt Google das ich nicht in den USA bin, obwohl „wieistmeineip.de“ und wie in der Anleitung stand „http://www.proxy-listen.de/Proxy/Proxychecker.html“ sagt das ich eine USA-IP habe. Meldung von Google: Code entered is not available in your country.

    Schade!!!!

    Antwort
    • 5. Juli 2013 um 8:33
      Permalink

      hast du auch eine neue mailadresse verwendet bzw. deinen wohnort korrigiert?

      Antwort
  • 4. Juli 2013 um 22:45
    Permalink

    Ist das nicht illegal bzw. Betrug? Naja, glaub ich auch nicht – f*** off.

    Ich habe mein HTC One im April beim MM gekauft.. wo finde ich diesen besagten Code?

    Antwort
      • 5. Juli 2013 um 11:02
        Permalink

        Naja, wenn man den Straftatbestand des Betrugs mal hart durchprüft, könnte man u.U. schon auf eine grundsätzlcihe Strafbarkeit kommen.

        Hervorrufen eines Irrtums: Ja, da der Nutzer behauptet, ein amerikanisches HTC One zu haben, obwohl dies nicht der Fall ist.
        Irrtumsbedingte Verfügung dürfte auch gegeben sein.
        Vermögensschaden: Wahrscheinlich auch, jedenfalls wenn HTC oder Google da auch nur einen Cent selbst draufzahlen. Und das dürfte der Fall sein, denn die Empfänger des Geldes im Play Store (Entwickler / Rechteinhaber) bekommen den Betrag ja ausbezahlt…

        Jedenfalls nicht ausgeschlossen. Und das Argument „solange sie nichts dagegen tun“ finde ich recht mies. Ich trage ja auch keine Ware aus dem Markt, nur weil gerade kein Kassierer guckt. Oder zahle mit Falschgeld und schiebe die Schuld auf den Kassierer, der nicht ordentlich drauf guckt.

        Nur mal so als generelle Anmerkung.

        Antwort
      • 5. Juli 2013 um 11:25
        Permalink

        naja, ladendiebstahl damit zu vergleichen ist auch bissl sehr sehr weit her geholt. und wieso soll ein user, der das selbe gerät gekauft hat nicht die leistung in anspruch nehmen dürfen, die ein anderer bekommt, nur weil er woanders wohnt?!

        also meiner meinung nach absolut legitim.

        Antwort
      • 5. Juli 2013 um 14:26
        Permalink

        Ganz einfach: Weil derjenige, der über etwas verfügen möchte, auch die Kriterien und Bedingungen dafür festlegen darf.

        Wenn Du damit nicht einverstanden bist, kannst Du mit dem Anbieter verhandeln, Dich bei ihm beschweren, Dich entscheiden, seine Produkte nicht zu kaufen etc.

        Einen Umstand zu behaupten, um den Anbieter über Deine Berechtigung zu täuschen erfüllt im Ergebnis tatsächlich den Tatbestand des Betrugs.

        Das ist übrigens auch bei der verbreiteten Handhabung der Fall, sich bei bestimmten Anbietern immer wieder mit leicht veränderten Daten anzumelden, um immer wieder in den Genuss von Neukundenkonditionen zu kommen.

        Ob die Anbieter tatsächlich einmal dagegen vorgehen und Strafanzeige erstatten steht natürlich auf einem anderen Blatt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Verhalten den Straftatbestand erfüllt.

        Antwort
        • 5. Juli 2013 um 14:32
          Permalink

          Ich nehme an, du bist kein Anwalt und ich auch nicht, daher sollten wir uns beide nicht festlegen was hier strafbar sein könnte und was nicht.

          Es ist auch nicht damit zu rechnen, dass HTC etwas dagegen unternehmen würde (außer vielleicht rein technisch) weil sie damit ihren eigenen Kunden die Hacke ins Kreuz schlagen würden.

          Antwort
      • 5. Juli 2013 um 15:39
        Permalink

        „Ich nehme an, du bist kein Anwalt und ich auch nicht“.

        Ich bin promovierter Jurist. Mir ging es an dieser Stelle weniger darum, Panik zumachen oder Klugzuscheißen. Stattdessen wollte ich 1.) bestätigen, dass Hans‘ Bauchgefühl schon ganz richtig war und 2.) darauf hinweisen, dass nicht alles, was im Internet „problemlos durchgeht“ auch abstrakt straffrei.

        Das war’s aber auch von mir, letztlich muss jeder selbst wissen, was er tut. Wollte auch keine persönliche Wertung abgeben, sondern dem Einzelnen eine informierte Entscheidung ermöglichen.

        Allen ein schönes Wochenende!

        Antwort
  • 4. Juli 2013 um 23:05
    Permalink

    Vielen Dank für den Tip!
    Hat wunderbar funktioniert.
    LG Dieter

    Antwort
  • 5. Juli 2013 um 16:08
    Permalink

    Wir haben das Okay von HTC Deutschland!
    Der Verdacht von Alexander war in so fern berechtigt, weil in der Vergangenheit schon des öfteren Aktionen für den US/UK Raum geführt wurden und rein aus Nachlässigkeit nicht in Deutschland vermarktet wurden – siehe HTC gewährt 20% Rabatt auf Zubehör zum Champions-League-Finale!

    Damit wäre es jetzt auch gut um diese Diskussion 😉

    Gruß
    MaTT

    Antwort
    • 5. Juli 2013 um 16:33
      Permalink

      Danke für die professionelle Meinung und den Hinweis. 🙂

      Antwort
      • 5. Juli 2013 um 17:15
        Permalink

        Was anderes wäre ja auch mehr als nur peinlich für HTC. An der Sache mit dem One S und den Updates wir HTC schon noch genug zu nagen haben. 😉

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares