Huawei 5G-Ausbau in Deutschland nun doch in Gefahr

Das Deutschland Huawei mit dem 5G-Ausbau beauftragt hat, ist bereits beschlossene Sache. Doch einige CDU-Abgeordnete wie Philipp Amthor wollen die bereits begonnenen Arbeiten am kommenden CDU-Parteitag verhindern.

Am 22. und 23. November hält die Christlich Demokratische Union (CDU) in Leipzig den 32. Parteitag ab. Schon jetzt werden Stimmen laut, das einige Abgeordnete mit der Entscheidung, Huawei am 5G-Ausbau des deutschen LTE-Netzwerks zu beteiligen, nicht einverstanden sind. Über 500 Parteimitglieder sollen bereits Alternativen gefordert haben. Philipp Amthor äußert sich in einem Interview mit der Welt kritisch.

„Ich bin der festen Überzeugung, dass wir hier eine der wichtigsten Fragen für das Staatswohl der Bundesrepublik zu klären haben. Ich will, dass wir auf dem Parteitag zu einer klaren Linie kommen. Ich will mir in zehn Jahren nicht vorwerfen lassen müssen, dass wir uns durch falsche Entscheidungen in die Abhängigkeit der Kommunistischen Partei Chinas gebracht und unser westliches Wertefundament beschädigt haben.“

Telekom und Vodafone arbeiten bereits mit Huawei am 5G-Ausbau

Gemeint ist die Entscheidung pro Huawei seitens der Regierung, um die angeschlagene Handelsbeziehung mit China wieder kitten. Mobilfunkbetreiber wie die Telekom und Vodafone haben bereits mit dem 5G-Ausbau mit Technik von Huawei begonnen, so Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter. Die erste Ausbaustufe, mit knapp 140 5G-Antennen in 40 Städten ist bereits abgeschlossen. Bis Ende 2020 will der Konzern diese Zahl verdoppeln. „Deutschland kann sich ein Abwarten nicht leisten. Monokulturen haben sich selten bewährt“, so der Vodafone CEO weiter.

Der Mobilfunkbetreiber Telefónica (O2) wird seine Ausbaupläne erst am 11. Dezember veröffentlichen. Telefónica-Deutschlandchef Markus Haas ist jedoch ein Gegner Fakten freier Diskussionen. Huawei ist seit mehr als 10 Jahren ein zuverlässiger Partner beim Netzausbau gewesen. Es gibt keine Beweise die auf Spionage-Absichten hindeuten. Wir sind nach wie vor Herr über unser Netz, so Haas gegenüber der Welt.

[Quelle: Die Welt]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares