Huawei Mate 9 ab Mitte Februar in Schwarz erhältlich

Kurz gefärbt: Soeben flattert uns eine Pressemitteilung von Huawei Deutschland in den virtuellen Briefkasten. Diese informieren nun über die zusätzliche Verfügbarkeit des im November präsentierten Huawei Mate 9 in Schwarz, ab Mitte Februar.

Huawei Mate 9 in Schwarz

Höre ich mich so rechts und links von mir um, so dürfte das Mate 9 in Schwarz wohl die attraktivste Farbe sein, welche das chinesische Unternehmen für das Android Phablet zu bieten hat. Vorgestellt wurde das Smartphone in München allerdings in 6 Farben, von denen es gerade einmal das Space Grey und Moonlight Silver zu uns nach Deutschland geschafft haben.

Leider hat das Huawei Mate 9 die unschöne Eigenart auf der Rückseite ein mattes Silber zu liefern, auf der Vorderseite aber die Farbe Weiß. Spätestens beim einschalten des Displays erkennt der Nutzer den schwarzen Rand rund um das Display, welches bei dem weißen Rahmen nicht sonderlich schick aussieht.

Ich kann mir vorstellen das gerade Käufer des Huawei Mate 9 in Moonlight Silver spätestens jetzt ein dicken Hals bekommen. Denn warum man nun ausgerechnet einen Monat nach dem deutschen Verkaufsstart schon mit einer weiteren Farbe um die Ecke kommt, verstehe wer will.

Auch das Mate 9 Pro lässt auf sich warten

Man muss wohl Kalkül unterstellen, denn mit Sicherheit weiß auch Huawei, dass deutlich mehr Kunden auf die schwarze Version stehen und heizt so noch einmal erneut den Verkauf an.
Nahezu in die gleiche Kategorie fällt im Grunde auch der Verkaufsstart des Huawei Mate 9 Pro hier in Deutschland, was im Grunde das sehr attraktive Huawei Mate 9 im Porsche Design ist. Aber eben ohne Porsche Design Logo und ohne Porsche Preis von 1.395 Euro. In China schon lange verfügbar, wird man uns noch ein wenig in der Warteschleife hängen lassen, um vorab die anderen Smartphones zu kaufen (zum Beitrag).

Sei es drum, wer bis jetzt mit dem Huawei Mate 9 Kauf gewartet hat, wird jetzt belohnt. Das Huawei Mate 9 in „Black“ gibt es ebenfalls für 699 Euro ab dem 14. Februar. Also passend zum Valentinstag.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Sagt uns eure Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares