Huawei MediaPad M7: Erstes Tablet mit Kamera im Display

Das Huawei MediaPad M6 ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, da gibt es bereits Beweismaterial für einen Nachfolger, dem Huawei MediaPad M7. Dieses scheint nicht nur technisch sehr potent ausgestattet zu sein, sondern mit einem deutlich schmaleren Rahmen ist auch das erste Android-Tablet, welches die Kamera im Display verbaut hat.

Unverhofft kommt oft. Und so scheint es such in dem Fall des ersten Android-Tablet mit der Frontkamera im Display zu sein. Die Technologie der „Hole-Punch-Displays“ ist nicht mehr neu. Doch in einem Tablet wurde sie bis dato nicht verwendet. Das scheint sich nun mit dem vermuteten Huawei MediaPad M7 zu ändern. Dieses wurde nicht nur in freier Natur in China abgelichtet, sondern „91mobiles“ bietet nun auch exklusiv das nötige Pressematerial.

Das Huawei MediaPad M7 wird bereits in der Öffentlichkeit getestet

Ein derart kurzer Release-Zyklus verwundert jedoch ein wenig. Nachdem der Vorgänger erst im Sommer in China veröffentlicht wurde, steht ein Verkaufsstart in Deutschland noch aus. Dennoch lässt das Foto keinen Zweifel, hier nutzt bereits jemand ein Tablet mit einem Loch im Display für die Frontkamera. Wenngleich bereits ein Pressebild den indischen Kollegen vorliegt, gibt es jedoch noch keine näheren Informationen.

Neben dem schmalen Rahmen ist auf der Rückseite des Metall-Unibody-Gehäuses eine Dual-Kamera mit Blitzlicht zu erkennen. Auf der Unterseite gibt es wie beim Vorgänger Pogo-Pins um das Tablet in ein Dock zu stecken oder mit einer Hardware-Tastatur zu verbinden. Diese soll laut der Quelle den Namen „Marx“ erhalten. Das Tablet, welches es mit einem 8,4 Zoll und 10,8 Zoll IPS-Display (2.560 x 1.600 Pixel) geben wird, ist auch wieder zu dem Huawei M-Pen kompatibel.

Auch der Vorgänger brauchte sich beim Thema verbauter Hardware nicht verstecken. Wir vermuten für das Tablet einen HiSilicon Kirin 990 Octa-Core-Prozessor, 6- und 8 GB RAM, sowie eine Speicherkapazität von wahlweise 128 oder 256 GB. Anstelle der vier verbauten Lautsprecher, scheinen es aufgrund des schmalen Rahmens, diesmal nur zwei Lautsprecher, rechts und links vom USB-Typ-C-Port zu sein. Eine 3,5 Millimeter Audiobuchse können wir nicht erkennen. War jedoch beim Vorgänger auch nur bei dem 10-Zoll-Modell verbaut.

Huawei MediaPad M7

Nach wie vor hat Huawei aufgrund des US-Embargos das Problem mit der Google-Lizenz. Also auch auf dem Huawei MediaPad M7 dürfen wir vorab keine Google-Anwendungen oder Dienste erwarten. Das macht einen kurzfristigen Release in Deutschland recht unwahrscheinlich.

[Quelle: 91mobiles]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares