Humor am Sonntag: It’s time for the iWatch

Morgen beginnt die diesjährige World Wide Developers Conference von Apple, wo der Konzern traditionell erste Ausblicke auf seine Entwicklungen für das laufende Jahr gibt. Neue Hardware im eigentlichen Sinne ist weniger zu erwarten und trotzdem hat sich mit der iWatch ein neues Apple-Gerät gezeigt. Aber hin und wieder muss man auch mal etwas Spaß haben.

Bevor jetzt jemand denkt “die iWatch gibt es doch noch gar nicht!” sei gesagt: Ja, ihr habt Recht. Das Video ist nichts weiter als eine Persiflage der Uhr, welche nun schon seit einigen Monaten im Netz umher schwirrt, aber eine gut und vor allem auch witzig gemachte Verarsche. Die typischen Stil-Elemente für offizielle Produktvideos finden sich ebenso wieder wie begeisterte und leidenschaftlich wirkende Mitarbeiter.

iWatch mal anders

Die in dem Video zu sehende iWatch ist natürlich nicht echt, darüber dürften wir uns klar sein. Die Entwicklung eines solchen Zubehörs für iPhone und iPad lässt sich angesichts der vielen Gerüchte und Indizien nicht mehr leugnen, aber wann sie vorgestellt wird ist noch immer offen. Manch einer vermutet ja, dass die iWatch als offizielles Zubehör zusammen mit dem iPhone 6 im Herbst vorgestellt werden kann, was bei genauerer Betrachtung nicht allzu abwegig wäre. Gerade im Zusammenhang mit Healtbook von iOS 8.

Aber zurück zu dem Video, welches wirklich zum Schmunzeln anregt. Zum Beispiel kann man alles was das iPhone anzeigt per Bluetooth 4.0 auf die iWatch synchronisieren und anzeigen lassen. Der winzig kleine Text für einen Termin zum Beispiel oder das Beantworten einer iMessage Nachricht. Für letzteres muss man jedoch sehr viel scrollen und spätestens an dieser Stelle ist ein Lachen kaum noch zu unterdrücken. Auch bei Apple-Fans.

Freilich wird die echte iWatch nicht so aussehen wie im Video zu sehen. Erst diese Woche hieß es, dass die Apple-Uhr sich in ihrem Aussehen an der Moto 360 von Motorola orientieren wird was nichts anderes heißt, als das Apple das runde Design einer klassischen Uhr nimmt und um SmartWatch-Funktionen erweitert. Welche das sind wird der Konzern zu gegebener Zeit verraten.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares