idealo Preisvergleichs-App im Test

Vor uns liegt mit der Black Week, dem Black Friday, Cyber Monday und den Weihnachtsfeiertagen die heiße Phase für den Online-Einzelhandel. Doch was ist ein Schnäppchen und was nicht? Hier kann die idealo Preisvergleichs-App für Klarheit im Preisdschungel sorgen. Wir haben uns einmal die Android-Anwendung genauer angeschaut.

Nicht jedes Angebot ist ein Schnäppchen

Das Marketing hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Millionen von Euro werden in Werbung gesteckt und nicht immer hält diese was versprochen wird. Gerade in den folgenden Tagen werden wir einige Angebote mit satten Rabatten und starken Preisnachlässen zu sehen bekommen. Doch manch ein gewiefter Händler hat die Reduzierung schon vorher in den Preis mit einkalkuliert. Um derartige Tricks zu entlarven gibt es Online-Preisvergleichsportale wie das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen idealo aus Berlin. Diese haben natürlich in Zeiten, wo 70 Prozent der Internetnutzung mobil stattfindet auch eine entsprechende App für Android und iOS. Diese haben wir uns einmal genauer angeschaut.

‎idealo: Produkt Preisvergleich
‎idealo: Produkt Preisvergleich

Die App ist prinzipiell erst einmal für den Anwender kostenlos. Auch entstehen beim Kauf durch die idealo Preisvergleichs-App keine zusätzlichen Kosten. Das Geld holt sich der Anbieter also vom Verkäufer. Die App verbraucht knapp 30 Megabyte eures Programmspeichers und ist schnell installiert. Das Design ist relativ einfach und clean gehalten und kann natürlich dem favorisierten hellem oder dunklem Thema des Smartphones anpasst werden.

idealo Preisvergleichs-App

Es bietet sich an ein idealo-Konto anzulegen, da so eure Produkte und Suchen auch später wieder abgerufen werden können. Wir haben der Einfachheit halber unser Google-Konto genommen, da dies keine weiteren Angaben benötigt. Für unsere Produktsuche haben wir uns einmal drei Kategorien ausgesucht. Lebensmittel, Elektronik und Kleidung. Die idealo Preisvergleichs-App durchsucht dabei 350 Millionen Angebote von über 50.000 Online-Shops.

Lebensmittelsuche mit der idealo Preisvergleichs-App

Für unsere erste Suche wollen wir des Redakteurs wichtigstes Nahrungsmittel auffinden. Hier bietet sich an, dass wir auch per Barcode-Scan via Text- oder EAN-Code suchen können. Der Scan läuft zumindest bei unserer Red Bull Dose (Zuckerfrei) schnell und zuverlässig. Der günstigste Preis liegt bei 1,25 Euro. Wir wollen aber erst bei 1,18 Euro kaufen und können unseren Wunschpreis inklusive Versand eingeben. Neben der Push-Benachrichtigung gibt es auch die Option für die Benachrichtigung via E-Mail.

idealo Preisvergleichs-App

Die Suche nach dem preiswertesten Xiaomi Mi 10T Pro

Nun widmen wir uns dem Xiaomi Mi 10T Pro, welches wir gerade aktuell getestet haben und von Hause aus schon mit 599 Euro verdammt günstig ist. Aber geht da vielleicht noch was? Die idealo Preisvergleichs-App sagt ja. Sogar mehr als 100 Euro weniger. Wer es nicht glaubt scrollt kurz runter zum Preisverlauf und wird umfangreich informiert wie dieser Nachlass zustande kam.

Aber auch die gesamten Informationen, als auch technischen Daten zu dem Smartphone lassen uns in der Vielfalt erblassen. Wirklich nützlich empfanden wir die Option zum Produktvergleich. So kann der Kunde vielleicht seinen Kauf noch einmal überdenken, ob nicht in unserem Fall das Vorjahresmodell auch reichen würde.

idealo Preisvergleichs-App

Die richtige Kleidung zum richtigen Preis

Zu guter Letzt haben wir uns noch ein wenig in der Modewelt umgeschaut. Ein paar neue Sneaker sollen her. Was ich weiß ist, dass sie möglichst Schwarz, von Nike und unter 200 Euro kosten sollen. Doch welches Modell es sein wird weiß ich noch nicht. Kann mir hier die idealo Preisvergleichs-App auch helfen? Na klar kann sie. Gerade bei Klamotten ist die Menge an optionalen Filtern sehr umfangreich. Natürlich will ich meine Nike-Schuhe besonders schnell geliefert haben und an Schnäppchen bin ich prinzipiell interessiert. Wenn nichts dabei ist, nehme ich den Filter wieder raus.

Ergeben hat die Suche am Ende zwei Paar Sneaker. Die Nike Air Force 1 scheinen mit der orangenen Akzentuierung mehr etwas für meinen Sohn zu sein, sodass ich ihm diesen Vorschlag schnell über den Teilen-Button oben rechts, via WhatsApp geschickt habe. Ich habe mich dann für die Nike Air VaporMax Plus entschieden, welche mir die App auch direkt mit 14 Prozent Rabatt am Black Friday anzeigt. Also rasch den idealo-Wecker gestellt und zum maximal günstigsten Preis gekauft und innerhalb der App via PayPal bezahlt.

idealo Preisvergleichs-App

Fazit der idealo Preisvergleichs-App

Die nächsten Wochen könnten wieder für viele den puren Einkaufsstress bedeuten. Die idealo Preisvergleichs-App dürfte euch davon befreien. Denn ob das als megagünstig angepriesene Angebot wirklich ein Schnäppchen ist oder nicht, sagt euch jetzt die Anwendung und späteres ärgern ist ausgeschlossen.

Die App ist intuitiv, übersichtlich und selbsterklärend. Produkte lassen sich per Scan schnell finden und über die App ohne zusätzliche Kosten auch kaufen. Wer innerhalb der App kauft kann mit PayPal schnell, sicher und zuverlässig bezahlen. Es gibt aber auch die Option über den jeweiligen Shop zu kaufen. Selbst wer sein Produkt noch nicht genau kennt und seinem Kauftrieb unterlegen ist, kann anhand der vielen Filter schnell zum Ziel kommen.

Tolle Helferlein wie die Merkliste, der individuelle Preiswunsch mit Push-Nachricht-Funktion, die Vergleichsoption mehrerer Artikel und das Teilen von interessanten Schnäppchen über das soziale Netzwerk, machen die App beim Preisvergleich unabdingbar. Einziges Manko haben wir nur darin gefunden, dass manche Preise nicht in Echtzeit angezeigt werden. Das allein liegt aber an den über 50.000 Händlern, die zu unterschiedlichen Zeiten ihre Preis-Updates an idealo weitergeben.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares