iOS 8.0.2 veröffentlicht mit erneuten Fehlern

Es ging fast so wie erwartet sehr schnell: Nachdem Apple das fehlerhafte Update auf iOS 8.0.1 nach nur einer Stunde bereits wieder vom Netz nahm, folgte heute morgen deutscher Zeit das fehlerbereinigte iOS 8.0.2. Aber so ganz fehlerfrei ist auch dieses Update nicht wie sich herausstellt. Erste Nutzer berichten von denselben Problemen wie zuvor.

Apple selbst sagte in einer kurzen Stellungnahme zum Update-Fiasko mit iOS 8.0.1 (zum Beitrag), dass lediglich an die 40.000 Besitzer eines aktuellen iPhone 6 oder iPhone 6 Plus von den Fehlern betroffen waren. Das schneller als gedacht bereitgestellte Update auf iOS 8.0.2 scheint in den meisten Fällen tatsächlich Abhilfe zu bringen und das ist auch dringend nötig. Immerhin ist ein iPhone 6 ohne Verbindung zum Mobilfunknetz oder einem nicht funktionierenden Touch ID. Dennoch kommen aus Australien einige Berichte, die von denselben Fehlern auch bei dem neuen Update erzählen.

iOS 8.0.2, das Update für das Update

Neben den behobenen Problemen der neusten iPhone-Modelle beinhaltet iOS 8.0.2 natürlich auch die Funktionen und Fehlerkorrekturen, die ursprünglich mit iOS 8.0.1 Einzug halten sollten bei iOS 8:

  • Behebt ein Problem, sodass HealthKit-Apps jetzt im App Store bereitgestellt werden können.
  • Behebt ein Problem, das verursachte, dass Drittanbietertastaturen bei der Codeeingabe durch den Benutzer gelegentlich deaktiviert wurden.
  • Behebt ein Problem, das einige Apps daran hinderte, auf Fotos in der Fotomediathek zuzugreifen.
  • Bessere Zuverlässigkeit des Einhandmodus auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
    Behebt ein Problem, das gelegentlich zur unerwarteten mobilen Datennutzung beim Empfang von SMS/MMS-Nachrichten führte.
  • Bessere Unterstützung für „Vor dem Kauf fragen“ bei der Familienfreigabe für In-App-Käufe.
  • Behebt ein Problem, bei dem Klingeltöne gelegentlich nicht aus iCloud-Backups wiederhergestellt wurden.
  • Behebt ein Problem, das das Hochladen von Fotos und Videos von Safari verhinderte.

Im Prinzip ist iOS 8.0.2 damit dasselbe Update wie das vor wenigen Tagen veröffentlichte iOS 8.0.1 mit dem Unterschied, dass es nicht mehr zu den Problemen mit der Verbindung zum Mobilfunknetz und dem Touch ID Sensor kommen sollte.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares