iOS 8.2 Beta und WatchKit SDK freigegeben

Der Fortschritt macht für gewöhnlich vor niemandem Halt, weswegen auch die Weiterentwicklung mobiler Betriebssysteme ungeachtet jüngster Veröffentlichungen weitergeht. So geschehen mit der ersten Beta-Version von iOS 8.2, welches nur einen Tag nach iOS 8.1.1 für registrierte Entwickler freigegeben wurde. Aber was noch interessanter ist: Das WatchKit SDK ist auch freigegeben.

Letzteres könnte vielleicht sogar die interessanteste Neuerung für Entwickler im Apple-Universum sein. Denn während ein Changelog für die iOS 8.2 Beta bisher noch auf sich warten lässt, haben erste Entwickler dem WatchKit SDK einige Geheimnisse über Apples kommende SmartWatch namens Apple Watch (zum Beitrag) verraten. War bisher die Auflösung des Displays noch ein wohl gehütetes Geheimnis von Cupertino, so ist dieser Punkt nun auch bekannt geworden.

iOS 8.2 für die Apple Watch

Wie groß die Diagonale des Touchscreens der Apple Watch nun tatsächlich ist weiß zwar nach wie vor niemand, aber dass das kleinere Modell mit 272 x 340 Pixel auflöst und die Apple Watch Sport sowie Apple Watch Edition mit 312 x 390 Pixel eine unwesentlich größere Auflösung besitzt. Damit wird schon jetzt klar: Entwickler müssen für die Apple Watch mit zwei Auflösungen von Beginn an entwickeln. Übrigens wird allem Anschein nach mindestens iOS 8.2 als Betriebssystem zu den Voraussetzungen gehören, damit man die smarte Uhr von Apple mit seinem iPhone nutzen kann.

Die Möglichkeiten mit der aktuellen Fassung des WatchKit SDK sind allerdings noch ein wenig beschränkt. So kann man laut Apple bisher lediglich seine Apps dahingehend anpassen und optimieren, dass Benachrichtigungen von einem iOS 8.2 basierenden Smartphone auf der Apple Watch dargestellt werden. In gewissem Umfang scheint sich das verbundene Smartphone sogar ein wenig von der Uhr aus fernsteuern zu lassen, aber dazu gibt es noch keine gesicherten Aussagen.

iOS 8.2 selbst befindet sich übrigens schon länger in der Entwicklung, die parallel zu iOS 8.1 begonnen haben soll. Auf welche Dinge die Apple-Entwickler mit dem nächsten großen Update der iOS-Plattform Wert legen ist bisher nicht bekannt. Zumindest so viel dürfte bereits bekannt sein: iOS 8.2 wird sehr stark mit der Apple Watch verzahnt sein, deren Preise bei 349 US-Dollar beginnen sollen (zum Beitrag). Nur wann der Marktstart sein soll ist nach wie vor nicht bekannt.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares