iOS 8.3: Optionen für mobiles Netz auch für Telekom-Kunden

Seit gestern steht im Entwickler-Portal von Apple die erste Beta-Version von iOS 8.3 zum Download bereit, welches irgendwann nach iOS 8.2 für den Download auf iPhone, iPad und iPod Touch 5G freigegeben wird. Nun sind die ersten Informationen zu dem Update bekannt geworden, was insbesondere Kunden der Deutschen Telekom freuen dürfte.

Denn sobald Apple das Update offiziell freigibt, können Nutzer einer SIM-Karte der Deutschen Telekom ebenfalls die Art der mobilen Datenverbindung genauer einstellen. Bisher ist diese Option lediglich für SIM-Karten von Drittanbietern möglich, sprich für Netzbetreiber die keine offiziellen Exklusiv-Partner von Apple sind. Sprich man kann einstellen, ob das iPhone mit LTE, UMTS, EDGE oder gar nur GPRS im mobilen Internet surfen darf. Eingeführt wurde die Möglichkeit bereits mit iOS 8.1, aber bei den offiziellen Apple-Partnern geht das wie erwähnt nicht.

iOS 8.3 und Verbesserungen im Drahtlos-Bereich

Bisher können Kunden der Deutschen Telekom lediglich LTE ein- oder ausschalten, aber nicht beeinflussen, ob nur mit EDGE oder auch UMTS respektive HSPA unterwegs gesurft werden kann. Ende Oktober 2014 erteilte der Netzbetreiber mit Sitz in Bonn der Funktion noch eine Absage und verwies lediglich auf Apple als Entwickler der Firmware. Aufgrund der massiven Kritik der Kunden aus der Community hat die Deutsche Telekom letztlich dann wohl doch eingelenkt mit ihrer Meinung.

Abgesehen von dem neuen Netzschalter wird sich das kommende iOS 8.3 vorrangig um eine Verbesserung von drahtlosen Verbindungen widmen. So heißt es den bisherigen Informationen nach, dass man mit dem offiziellen Update anscheinend Apples CarPlay-Plattform endlich auch ohne ein lästiges Lightning-Kabel nutzen kann. Ist ein entsprechendes System im Fahrzeug vorhanden – ob fest eingebaut oder als Nachrüst-Option dürfte keine Rolle spielen – kann man die Verbindung über einen neuen Menü-Punkt in den Einstellungen aufbauen. Außerdem scheint es neue Emojis zu geben bzw. wird die Liste scrollbar sein.

Drahtloses CarPlay mit iOS 8.3Emojis in iOS 8.3

Abgesehen davon wird iOS 8.3 nichts Neues mit sich bringen. Zumindest nichts was die erste Beta-Version des Updates bisher verraten hätte. Neu ist jedoch die Information, dass der mit iOS 9 geplante Streaming-Dienst auf Basis von Beats Music wohl bereits mit iOS 8.4 verteilt werden könnte.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares