iOS 8.3 und Mac OS X 10.10.3 stehen zum Download bereit

Heute steht bei Apple alle Zeichen auf Update, denn die beiden Betriebssysteme iOS 8.3 und Mac OS X 10.10.3 stehen ab sofort auf den Servern von Apple zum Download bereit. Wie von einem Update gewohnt, stehen nicht nur Verbesserungen und Fehlerkorrekturen im Mittelpunkt, sondern auch die ein oder andere neue Funktion.

Im Falle des Betriebssystems für die mobilen Apple-Geräte beziehen sich die Verbesserungen auf die beiden Funktechnologien WLAN und Bluetooth, welche nun besser und auch stabiler Daten übertragen sollen als vorher. Gerade mit Bluetooth hatte es so einige Probleme gegeben und das in Zusammenhang mit diversen Freisprech-Einrichtungen in diversen Fahrzeugen. Abgesehen davon behebt iOS 8.3 Fehler in der automatischen Ausrichtung des Bildschirm-Inhaltes und eine nervige Sache in der Nachrichten-App, bei welcher sich einzelne Nachrichten nicht löschen ließen.

Neues in iOS 8.3

Aber auch ein paar neue Funktionen haben ihren Weg in die neue Version für iOS gefunden. So kann man in iMessage nun diejenigen Nachrichten filtern lassen, die von einem unbekannten Kontakt aus geschickt wurden. Diesen kann man zum Beispiel mit einem der über 300 neuen Emojis antworten, die mit iOS 8.3 Einzug halten und zuletzt vor allem durch ihre “Political Correctness” von sich Reden machten (zum Beitrag). Wer sich stattdessen lieber mit Siri unterhält, wird sich über die verbesserte Aussprache freuen. Nebenbei hat Apple mit iOS 8.3 auch die iCloud-Fotomediathek verbessert, sodass diese mit dem Gegenstück in Mac OS X 10.10.3 möglichst ohne Probleme zusammen arbeitet.

Denn auch das Desktop-Betriebssystem für diverse MacBook- und iMac-Modelle hat heute das Update auf Mac OS X 10.10.3 erhalten. Dieses beinhaltet neben der neuen Fotos-App als Ersatz für iPhoto und Aperture (zum Beitrag) und ganz großes Feature vor allem Bugfixes im Bereich WLAN. Seit etlichen Zwischen-Versionen klagen zahlreiche Benutzer eines MacBook oder iMac über abbrechende Verbindungen, sobald man ins Internet will (zum Beitrag). Ob die Ursache nun tatsächlich gefunden wurde oder nicht, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Abgesehen davon bietet das Update auf Mac OS X 10.10.3 dieselben neuen Emojis wie das iOS 8.3 Update, schließt eine Sicherheitslücke im Safari-Browser und soll die Spotlight-Suche beim Nachschlagen von Begriffen optimieren.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares