iOS 9 Konzept nutzt Oberfläche der Apple Watch

Seit dem ersten iPhone aus dem Jahre 2007 hat sich die Oberfläche von iOS bis heute in ihren Grundzügen nicht geändert. Daran hat auch das besonders große iPhone 6 Plus nichts ändern können, aber für die Apple Watch brauchte es dann doch eine neue Oberfläche. Eben dieses User Interface könnte nach den Vorstellungen von 9to5Mac für iOS 9 adaptiert werden.

Ob die Arbeiten an iOS 9 bei Apple schon begonnen haben wird vermutlich niemand sagen wollen, denn solche Entwicklungen sind üblicherweise Verschlusssache. Ganz unwahrscheinlich ist das aber nicht, weswegen sich kreative Köpfe Gedanken zur Oberfläche des kommenden Betriebssystems machen. Ob allerdings die Oberfläche der Apple Watch wirklich so sinnvoll ist für das iPhone ist eine Streitfrage.

Apple Watch UI

Runde Icons für iOS 9

Auch wenn eine solche Benutzerführung zunächst einmal sehr gewöhnungsbedürftig wäre, so könnte zumindest das iPhone 6 Plus davon profitieren. Immerhin scrollt man durch das App-Raster auf diese Weise einfacher und das auch einhändig. Die jeweils im Fokus stehenden Apps würden unter iOS 9 vergrößert dargestellt werden, ganz wie bei der Apple Watch mit dem Unterschied, dass über den Finger gescrollt wird und nicht über eine dreh- und drückbare Krone.

Dem Konzept zufolge kann man als iPhone-Nutzer zusätzlich in der App-Wolke zoomen. Das soll einerseits eine Übersicht über alle installierten Apps ermöglichen, aber andererseits auch bei bedarf das Vergrößern der Icons. Eine virtuelle Lupe bzw. der Zoom-Modus von iOS 8 wäre damit unter iOS 9 nicht mehr nötig. gerade Personen mit einer leichten Sehschwäche könnten davon profitieren. Außerdem wird das Problem mit der Erreichbarkeit nahezu komplett behoben: Ist eine App nicht erreichbar, dann zeigt man die App-Wolke einfach nach unten und schon erreicht man die App. Für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus muss man doppelt auf die Home-Taste tappen, um den Reachability-Modus zu aktivieren. Ein Zugeständnis, dass iOS 8 ganz einfach nicht für derart große Displays gemacht wurde.

Apps-Raster des iOS 9 KonzeptOrdner des iOS 9 Konzept

Ähnlich einfacher sollen sich Ordner unter iOS 9 in der App-Wolke einrichten lassen. Die Handhabung bleibt dabei identisch zui iOS 8 mit dem Unterschied, dass die Apps nicht hin- und herspringen wenn man die Icons neu sortiert. Immerhin gibt es keine Apps-Seiten mehr. Die Nutzung von Ordner an sich ist übrigens gleich geblieben mit dem Unterschied, dass die darin abgelegten Apps in einem Ringförmigen Popup um den Ordner herum auftauchen.

Beitrag teilen:

Stefan

Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares